Avicii (†): Sieben Fragen zu Aviciis (†) plötzlichem Tod

Sein Tod hat weltweit Bestürzung ausgelöst: Der schwedische Star-DJ Avicii (†) ist am Freitagnachmittag (20. April) in einem Hotelzimmer in Oman tot aufgefunden worden. Der Musiker wurde nur 28 Jahre alt. Sein plötzlicher Tod wirft auch zwei Tage später noch viele Fragen auf. 

Was ist die Ursache für Aviciis Tod?

Woran genau Tim Bergling, wie der DJ mit bürgerlichem Namen hieß, starb, ist noch unklar. Weder die Polizei noch die Angehörigen des Verstorbenen gaben dazu detaillierte Informationen heraus. Wir wissen nur, dass ihm das exzessive Partyleben in der Vergangenheit gesundheitlich geschadet hat. Darüber hatte Avicii auch offen gesprochen. So litt er unter einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse, eine Krankheit, die durch Alkoholmissbrauch ausgelöst werden kann.  2014 musste er sich die Gallenblase und den Blinddarm entfernen lassen. Als er sich 2016 von der Bühne verabschiedete, gestand sich der damals 26-Jährige auch ein: “Ich musste etwas für meine Gesundheit tun”. 

War es ein Verbrechen?

Nein. Die Polizei in Oman hat sich zu dem Tod des Musikers geäußert und mitgeteilt, dass sie ein Verbrechen ausschließen könne. Der schwedische TV-Sender “SVT” zitierte aus einer Stellungnahme der dortigen Polizei: “Wir haben alle Informationen. Wir wissen, was passiert ist, aber wir geben es auf Wunsch der Familie nicht an die Medien weiter.” Nach Verdächtigen werde daher auch nicht gesucht. Die Leiche des schwedischen DJs sei am Freitag und Samstag obduziert worden, meldete das US-Portal “TMZ” unter Berufung auf Polizei-Quellen. 

Was machte Tim Bergling in Oman?

Der 28-Jährige war mit Freunden in das Land auf der Arabischen Halbinsel gereist, um dort Urlaub zu machen. Mehrere Schnappschüsse mit Fans zeigen einen gut gelaunten und entspannten jungen Mann. “Er wirkte normal und fit”, erinnerte sich Maitrai Joshi, der im gleichen Hotel wie der DJ eingecheckt und ihn dort getroffen hatte. Bergling habe seinen Aufenthalt in Oman sogar noch verlängern wollen. Auf einem Foto, das “TMZ” vorliegt, ist der junge Mann laut dem Klatschportal mit zwei Freunden nur einen Tag vor seinem Tod beim Feiern auf einer Yacht zu sehen. Krank sieht er darauf nicht aus. Avicii – Gedenkfeier in Stockholm

Wo wird er beerdigt?

Tim Bergling wird voraussichtlich in seiner Heimat Schweden beerdigt. Da die Untersuchungen vor Ort laut der Polizei in Oman abgeschlossen sind, kann nun der Transport seines Körpers nach Schweden vorbereitet werden. Das schwedische Außenministerium hatte gegenüber “SVT” bestätigt, dass sie daran arbeiten, den Leichentransport zu beschleunigen.

Was sagt seine Familie?

Die Angehörigen des Musikers hatten sich nach seinem Tod mit einer öffentlichen Erklärung zu Wort gemeldet. Darin heißt es: “In tiefer Trauer müssen wir heute den Tod von Tim Bergling, auch bekannt als Avicii, verkünden. Er wurde am Freitagnachmittag tot in Maskat, Oman, aufgefunden. Seine Familie ist am Boden zerstört und wir bitten alle, die Privatsphäre der Familie in dieser schwierigen Zeit zu respektieren.” Weitere Details werde es nicht geben.

Wer erbt sein Vermögen?

2016 hatte sich Avicii von der Live-Bühne verabschiedet. Doch in seiner kurzen Karriere (2011 – 2016) hatte der EDM-Künstler ein Vermögen verdient. Schon 2012 führte er das “Forbes”-Ranking der höchstbezahlten DJs an und soll zwischen 2012 und 2016 rund 90 Millionen Dollar verdient haben.

Der Star-DJ war nicht verheiratet, hatte offiziell auch keine Freundin und hinterlässt keine Kinder. Er hat allerdings drei Geschwister: Anton, Linda und David Bergling. Seine Mutter Anki Lidén, 71, ist eine erfolgreiche Schauspielerin in Schweden

Wollte er auf die Bühne zurückkehren?

“Bild” berichtet, der Megastar habe tatsächlich über ein Comeback auf die Live-Bühne nachgedacht. Sein Management habe 2017 weltweit Verhandlungen für eine Tour geführt. Für drei Open-Air-Auftritte hätte der DJ auch nach Deutschland kommen sollen. Doch im November 2017 wurden die Pläne wieder auf Eis gelegt. Musik machte Avicii dennoch weiter, nur nicht mehr auf der großen Bühne. Im vergangenen Jahr produzierte er mehrere Songs mir der britischen Sängerin Rita Ora. Sein letztes Album “AVĪCI” hatte er 2017 veröffentlicht. Erst vor wenigen Tagen hatte er bei Facebook geschrieben, er fühle sich geEhrt, für die Billboard Music Awards 2018 nominiert zu sein. Auf keinen Fall solle man die Show im Mai verpassen.Avicii – Tod mit 28