Claudia Effenberg + Thomas Strunz: Unterhaltsstreit wegen Tochter Lucia

Seit 14 Jahren sind Claudia Effenberg und Thomas Strunz geschieden. Dennoch gibt es jetzt Klärungsbedarf zwischen dem Ex-Paar. Grund: Der Fußballer will die Unterhaltungszahlungen an seine Tochter Lucia juristisch prüfen lassen. 

Claudia Effenberg: Streit um Finanzen 

In der “Bild am Sonntag”-Zeitungen äußern sich beide Parteien zu dem Thema. Ich möchte einfach nur wissen, ob ich überhaupt noch zahlen muss, wenn Lucia doch längst ihr eigenes Geld verdient”, sagt Thomas Strunz. Die 19-Jährige soll seiner Meinung nach “vielfältige Nebeneinkünfte durch Veranstaltungsbesuche und Modeljobs” haben. Claudia Effenberg kommentiertdas Vorgehen ihres Ex-Mannes wie folgt: “Nach einer Reise auf die Bahamas, die ich Lucia letztes Jahr zum Abitur geschenkt habe, hat Thomas den Unterhalt um mehr als die Hälfte gekürzt. Weil er offensichtlich dachte, dass sie doch genug Geld haben müsste.” Zwei unterschiedliche Standpunkte, für die nun eine Lösung gefunden werden muss. 

Thomas Strunz geht es um sein Recht 

Als Rabenvater will sich der Fußball-Experte (“Doppelpass”) nicht dargestellt sehen. Er wolle sich nicht vor Unterhaltszahlungen drücken. Wenn die Prüfung ergebe, dass er mehr zahlen müsse als bisher, werde er das tun, sagt Strunz. Ein Gericht muss nun über den Fall entscheiden.