GNTM-Halbfinale: GNTM-Christina schießt gegen Konkurrentin Jenny

“GNTM” geht mit großen Schritten auf das Finale zu. Am 24. Mai ist es dann so weit: Deutschland schönstes Mädchen wird von Model-Mama Heidi Klum, 44, live in Düsseldorf gekürt. Dass der Druck bei den Kandidatinnen steigt, logisch. Christina Peno, 22, verpackt diesen allerdings nicht sehr diplomatisch und teilt gegen Mitstreiterin Jenny, ihre letzte verbliebene Teamkollegin, aus. 

Christina kritisiert Jenny vorm Covershooting für “Harper’s Bazaar”

In der Vorschau zur vorletzten Folge der Staffel, die am kommenden Donnerstag, den 17. Mai ausgestrahlt wird, gibt sich Christina selbstsicher. Im Hinblick auf das Covershooting für das Magazin “Harper’s Bazaar” erklärt sie: “Ich schau nur auf mich. Weil ich glaube, wenn ich auf die anderen schaue, würde ich mich selbst bremsen. Deshalb: Der Fokus liegt auf mir, ich konzentriere mich auf mich – und ich möchte ins Finale.”

Christina Peno – Instagram

So ganz ohne den Blick nach rechts und links geht Christina das Shooting dann aber doch nicht an. Denn einer traut sie den Erfolg beim Covershooting nicht so richtig zu: Kandidatin Jenny, 23, aus Niederkassel. Geht es nach Christina, so fehle es ihr an Selbstbewusstsein. “Also Jenny kann heute wahrscheinlich nicht so überzeugen, weil sie wahrscheinlich noch nie so richtig aus sich heraus gekommen ist”, mutmaßt Christina vor der “ProSieben”-Kamera. Die Krallen der Halbfinalistinnen sind offensichtlich ausgefahren. 

Juliana sieht starke Konkurrenz

Kandidatin Juliana, 20, sieht Jennys zurückhaltende Art eher als ihren großen Vorteil: “Die Jenny ist natürlich eine krasse Konkurrentin für mich, weil man sie eben leicht unterschätzen kann.” Ob die 23-Jährige vor der “Harper’s Bazaar”-Kamera noch einmal so richtig aufblüht und die “GNTM“-Jury begeistern kann? Wie sagt man so schön: Die letzten werden manchmal auch die ersten sein. Hayo und Michalsky – Streit bei GNTM