Promi Big Brother 2018: Erzählen Daniel und Chethrin hier die ganze Wahrheit?

Es ist eine denkbar unangenehme Konstellation für Daniel Völz, 33, und Chethrin Schulze, 25. Der Ex-“Bachelor” und die ehemalige “Love Island”-Kandidatin haben eine gemeinsame Vergangenheit – allerdings ohne sich zu kennen. Wie das geht? 

Noch bevor das Finale der diesjährigen Staffel von “Der Bachelor” ausgestrahlt worden war, wurde dem Rosenkavalier eine Affäre mit der Blondine nachgesagt. Die Gerüchte hielten sich hartnäckig, obwohl Daniel Völz seine letzte Rose mitsamt seinem Herz an Kristina Yantsen vergab und leugnete Chethrin Schulze je getroffen zu haben. Als die Beziehung mit seiner Auserwählten nach nur wenigen Wochen scheiterte, war der Trennungsgrund schnell gefunden: die angebliche Affäre mit Chethrin Schulze. 

Johannes Haller heizt Gerüchteküche an

Doch bis die beiden mit den Gerüchten aufräumen konnten, mussten sie sich gedulden, zog Daniel doch zuerst in den Luxusbereich ein, während Chethrin auf der Baustellte wohnte. Erst eine verlorene Challenge gegen Johannes Haller zwang den Immobilienmakler an Tag 2 sein weiches Bett gegen eine Isomatte zu tauschen. Tag3_Chethrin2

Bei einem ersten schüchternen Gespräch bekräftigen die beiden, sich nicht zu kennen. Mitbewohner Johannes Haller behauptet etwas anderes. Er erzählt Silvia Wollny: “Ich und Chethrin hatten mal was miteinander. Der Daniel hatte beim Bachelor hinterher ‘ne Freundin. Die Kristina. Und die beiden haben sich anscheinend getrennt, weil sie einen Anruf von Chethrin auf Daniels Handy gesehen hat.”

Silvia Wollny ist bestens informiert und berichtet: “Ich hatte ihn ja angesprochen. Da sagte er, er wohnt in Berlin, sie wohnt in Berlin. Und sie haben sich wohl zwei Mal in einem Fitnesscenter durch Zufall getroffen. Da standen sie zusammen an der Theke und haben wohl nur ‘Hallo’ und so gesagt – und das war’s auch.”BS-Einzug-Promi-Big-Brother

Haben sich Chethrin Schulze und Daniel Völz abgesprochen?

Eine Geschichte, die auch Daniel und Chethrin in einem ersten vorsichtigen Gespräch miteinander bestätigen – zumindest fast. Während Daniel Silvia von einem kurzen “Hallo” im Sportstudio berichtet haben soll, erzählt Chethrin, sie habe gleich die Flucht ergriffen, als sie den 33-Jährigen dort gesehen hatte 

Ein Fehler in einer konstruierten Geschichte? Die vermutet nämlich Johannes Haller hinter dem Fitness-Studio-Zufall. “SInd wir mal ehrlich – angenommen jetzt würde meine Beziehung auseinander gehen, weil wir beide ein Verhältnis miteinander hätten”, startet er das Gedankenexperiment mit Silvia Wollny. “Dann würden wir doch miteinander telefonieren und sagen wie decken wir das jetzt auf? Das müssen wir doch regeln.” 

“Du kennst die Wahrheit, ich kenn die Wahrheit”

Die Vorwürfe ihres Mitbewohners besprechen auch Chethrin und Daniel. Die Strategie der Blondine: “Ich geh darauf nicht ein, ich muss mich ja bei niemandem rechtfertigen. Du kennst die Wahrheit, ich kenn die Wahrheit und das ist alles, was zählt”, sagt sie Daniel, der bekräftigt: “Das ist so albern, gerade wenn man weiß, dass da nichts dahinter ist.”

Johannes überzeugt die Geschichte der beiden absolut nicht. Er zweifelt daran, dass Chethrin und Daniel die ganze Wahrheit erzählen. “Ich nehme das den beiden nicht ab, dass sie sich hier zum ersten Mal kennenlernen. Schauen wir uns das mal an.” Promi Big Brother 2018 – Die bisher größten Skandale der letzten Jahre

Promi Big Brother: Silvia Wollnys schmerzhafte Lebensbeichte

Es gibt viel zu erzählen, wenn man als Bewohner bei “Promi Big Brother” sonst den lieben langen Tag nicht viel zu tun hat. Während die einen von schockierenden Geschichten aus ihrer Vergangenheit berichteten, träumten andere vielleicht schon insgeheim von einer romantischen Zukunft. In jedem Fall wurde es wieder einmal spannend.

Gegenüber Daniel Völz packt Silvia Wollny aus

Beim Frühstück im Luxusbereich schockte Silvia Wollny (53) den ehemaligen “Bachelor” Daniel Völz (33). Jener hatte gefragt, ob sie denn eigentlich Geschwister habe. Die Reality-Mama packte daraufhin eine Familiengeschichte aus, die so wohl keiner erwartet hätte. Sie habe einen Bruder und zwei Schwestern, “aber ich habe keinen Kontakt mit denen. Wenn ich in Not war, war nie einer da. […] Und auch am Totenbett von meiner Mutter, wo sie mir im Endeffekt in der letzten Minute sagt, dass mein Vater nicht mein Vater ist.” Da konnte selbst Völz nur mit einem “Boah” antworten.

“Da stehst du erst Mal. Hast keine Zeit mehr zum Reden und deine Geschwister wussten es alle. Da machst du ein Rückblick auf dein Leben”, erzählte Wollny weiter. Aber plötzlich hätte alles Sinn ergeben: “Da weißt du auf einmal, warum du für alles bestraft worden bist, warum du Prügel bekommen hast und die anderen nicht. Das ist nicht schön!” Dafür habe sie nun ihre eigene Familie. “Wir lieben uns alle und der Zusammenhalt ist da. Und wenn einer traurig ist, dann ist auf jeden Fall immer einer da.”

Sie verurteilt Sophia Vegas

In der vergangenen Folge hatte Sophia Vegas (30) ganz Deutschland offenbart, dass sie schwanger sei. “Voll süß, ich will auch ein Baby haben”, schwärmte TV-Sternchen Chethrin Schulze (26) und auch Nicole Belstler-Boettcher (55) fand die Ankündigung ganz “toll” und “großartig”. Eine hatte jedoch so ihre Probleme. Während Völz es “schon mutig” fand, vermutete Wollny, dass Vegas das Ganze nur aus PR-Gründen verraten habe. “Also wenn ich im vierten Monat schwanger wäre, so wie es Sophia jetzt ist, würde ich nicht ins ,Big Brother’-Haus gehen”, war ihre Überlegung. Sie habe “kein Verständnis” dafür, dass ihre Reality-TV-Kollegin als werdende Mutter an der Sendung teilnehme.

Aber Wollny hatte auch ein Erfolgserlebnis: Der “Big Brother” war so lieb und spendierte ihr Putzsachen, damit sie etwas zu tun hatte. Die Bewohner auf der Baustelle freuten sich unterdessen über Massageöl, das sie von den Zuschauern spendiert bekamen. “Die wollen schon ein bisschen Action sehen”, war sich YouTuberin Katja Krasavice (22) sicher. Model Johannes Haller fands allerdings “unpraktisch. Spülmittel würde uns viel mehr helfen.” Zwischen ihm und Pascal Behrenbruch (33) kam es später zu einer kleinen Auseinandersetzung, als alle Baustellen-Kandidaten lackierte Holzklötze abschmirgeln sollten. Die anderen wurden ebenfalls lauter, als es auch hier darum ging, ob man von den erspielten Münzen lieber Schüsseln oder Spülmittel kaufen sollte. Eine Entscheidung fiel allerdings nicht.

Bei “Promi Big Brother” sprühen die Funken

Umut Kekilli (34), der für den ausgezogenen Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein (64) nachgerückt war, verdrehte gleich in den ersten Stunden im Haus den Mädels den Kopf. Kekilli sei laut Schulze eine “süße Socke” und auch Krasavice hatte er es angetan. Zumindest zu “80 Prozent” sei er ihr Typ. Ein bisschen seltsam war es dann aber schon, als Schulze den ehemaligen Fußballprofi quasi anhimmelte und ihm am ersten Abend davon erzählte, dass sie Kinder wolle und dass die Bewohner Massageöl bekommen hätten. Ihm schien sie allerdings auch zu gefallen: “Ich glaube, wenn sie sich zurecht machen würde, ist sie ein Blickfang.”

Und natürlich musste auch das Verhältnis von Schulze und Völz angesprochen werden, schließlich gab es schon vor geraumer Zeit Gerüchte, dass die beiden womöglich etwas miteinander gehabt hätten. Sie bestanden aber darauf, dass sie jetzt bei “Promi Big Brother” zum ersten Mal wirklich etwas miteinander zu tun gehabt hätten, auch wenn sie sich schon mal im Fitnessstudio gesehen haben. Völz erzählte, dass er erst durch die Klatschpresse auf Schulze aufmerksam geworden sei. Mit wem sie allerdings wirklich schon einmal etwas gehabt habe, sei Johannes Haller, wie dieser erzählte. Jener nehme “den beiden das nicht ab, dass sie sich hier zum ersten Mal kennenlernen.”

Cora Schumacher macht sie unbeliebt

Am Vorabend hatten die Zuschauer Cora Schumacher (41) aus der “Villa” auf die Baustelle gewählt – und diese machte sich dort auch direkt breit. Williams bot ihr ein bisschen Suppe an, die sie auch prompt annahm. “Ganz ehrlich, ich war schon ein bisschen geschockt, als sie sich einfach von der Suppe genommen hat und noch nicht mal gefragt hat, ob irgendein anderer Bewohner noch ein bisschen Suppe möchte”, meckerte Vegas, die das alles “unmöglich” und “suspekt” fand. Williams sah das jedoch recht gelassen.

Von Feuerbällen und Umzügen

Unter sich sollten die Kandidaten entscheiden, wer zum wie immer anstehenden Duell antreten sollte. Fast einstimmig gaben sie Williams die Chance in den Luxus umzuziehen, während Haller um seinen Platz in der “Villa” kämpfen sollte. Im Spiel “Feurball” galt es für die beiden glühende Stahlwollekugeln auf Ballons zu schleudern. Williams brachte deutlich mehr Ballons zum Platzen und gewann die Auseinandersetzung – und damit auch einen Umzug von der Baustelle in den Nobelbereich.

Zuletzt durften die dortigen Bewohner zwei weitere Kandidaten zu sich holen. Sie entschieden sich für Belstler-Boettcher und Schulze, die ebenfalls überglücklich umzogen. Ein Kandidat musste jedoch noch zurück auf die Baustelle. Die Zuschauer entschieden sich für Wollny. BS-Promi-Big-Brother-Kandidaten-2018

Promi Big Brother 2018: Mit Chethrin + Johannes im Haus: Wie peinlich wird’s für Daniel Völz?

Da hat sich “Promi Big Brother” für Daniel Völz, 33, ja eine schöne Überraschung ausgedacht: Ausgerechnet Chethrin Schulze, 25, und Johannes Haller, 30, gehören zu seinen Mit-Insassen. Stoff für allerhand Schlagzeilen…

Daniel Völz und Chethrin Schulze: Lief da was?

Das Finale der diesjährigen Staffel von “Der Bachelor” war noch nicht einmal ausgestrahlt und die Auserwählte in aller Öffentlichkeit bekannt, da wurde Daniel Völz schon eine Affäre mit “Love Island”-Kandidatin Chethrin Schulze nachgesagt. Verstummen wollte das Gerücht auch nicht, als sich Daniel und Kristina Yantsen schließlich als Bachelor-Paar outeten und sowohl Daniel auch auch Chethrin leugneten, sich je überhaupt begegnet zu sein. Die Trennung von Daniel und Kristina im April ließen die Gerüchteküche erneut brodeln, war trotz aller Dementis doch eine Schuldige für das Liebes-Aus schnell ausgemacht: Chethrin, natürlich. Jetzt also das erste Treffen von Chethrin und Daniel im “Big Brother”-Container! Klar, dass Zuschauer genau hinsehen werden, wie die beiden miteinander umgehen. BS-Einzug-Promi-Big-Brother

Das Chethrin Gefallen an dem smarten Immobilienmakler gefunden hat, konnte ihr vor dessen Einzug schon Sophia Vegas, 30, entlocken. Im Gespräch gibt Chethrin zu: “Als ich den das erste Mal im Fernsehen gesehen habe, war ich total verliebt”.  Mit dem Flirten im Haus steht es an Tag eins und zwei aber noch schlecht, ist Daniel doch im Luxusbereich untergebracht und Chethrin auf der Baustelle. Außerdem sagt die Blondine: “Ich hab ein bisschen Angst, wenn der kommt, werde ich ganz stumm sein. Weil uns das ja so unterstellt wurde.” Dementsprechend schüchtern reagiert die Ex-“Curvy Supermodel”-Kandidatin dann auch, als “Big Brother” alle für ein “Hallo” aufeinandertreffen lässt und Daniel Chethrin freundlich die Hand gibt.
Ob Sophia in Sachen Liebe weiterhelfen kann?  “Chethrin steht total auf ihn. Sobald ich den Namen sage, fängt sie schon an zu kichern”, sagt sie in der “Promi BIg Brother”-Interview-Kabine. Jetzt will sie die beiden verkuppeln. Ob Daniel wohl gefällt, was da auf ihn zukommt? 

promi-big-brother-11Johannes Hallers Freundin Yeliz gab Daniel eine Ohrfeige

Ebenfalls in die Kategorie “Begegnung der unangenehmen Art” könnte für Daniel die mit Johannes Haller fallen. Dessen aktuelle Freundin Yeliz Koc, 24, war in diesem Jahr Kandidatin beim “Bachelor” gewesen und dabei, was für ein Zufall, mit Daniel auf Tuchfühlung gegangen – in zweierlei Hinsicht. Nach dem die beiden bei einem Einzeldate heiße Küsse ausgetauscht hatten gab es noch in derselben Folge eine schallende Ohrfeige für den Wahl-Amerikaner, als er Yeliz überraschend in der Nacht der Rosen nach Hause schickte. Ein Vorfall, den es in der Geschichte der RTL-Dating-Show so noch nie gegeben hatte und für Schlagzeilen sorgte. Ob Yeliz einer Männerfreundschaft im “Promi Big Brother”-Haus jetzt im Wege steht? Bei der Begrüßung ließen sich Daniel und Johannes jedenfalls nichts anmerken und gaben sich bestens gelaunt die Hand. Ob das so bleibt? Promi Big Brother, 22:15 Uhr, Sat.1. . BS-Promi-Big-Brother-Kandidaten-2018

Promi Big Brother: Drei Nachzügler und ein Fluchtfall

Zum nunmehr sechsten Mal hat am 17. August 2018 die deutsche Prominenz (plus jener Leute, die sich gerne selbst dazu zählen) den TV-Container von “Promi Big Brother” bezogen. Genauer gesagt die ersten neun, noch genauer gesagt eigentlich nur acht. Denn Selfmade-Millionär Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein (64) sorgte sogleich für ein Novum und zog schon wieder aus, bevor überhaupt alle Kandidaten eingezogen waren. Und das hatte nicht nur mit dem mangelnden Luxus im Container zu tun, der in diesem Jahr eher einer Baustelle gleicht – sondern auch mit den nicht ausreichend flinken Fürst-Fingern. Und dem Kippenmangel. Und… doch der Reihe nach.

Würfelglück ist gefragt

Während die Nachzügler Cora Schumacher (43), Silvia Wollny (53) sowie Ex-Bachelor David Völz (33) erst später am Abend einzogen, mussten die ersten neun Kandidaten schon auf Würfelglück hoffen. Die Augenzahl zweier geworfener Sechser-Würfel bestimmte, wie viele ihrer Gegenstände sie mit ins Container-Camp unter freiem Himmel nehmen durften. Den Auftakt machte Sophia Vegas (30), formerly known as Wollersheim. “Auf jeden Fall meine Pumps, das sind nämlich meine Hausschuhe”, schlussfolgerte sie noch vorm Einpacken des Schlafsacks. Beim Blick auf ihr reich gefülltes Make-up-Täschchen befand sie dann traurig, aber rational: “Ich lasse meine Augenbrauen doch da.”

Es folgten “DSDS”-Sieger Alphonso Williams (56), Doppel-Bachelor Johannes Haller (30) und Ex-“Marienhof”-Star Nicole Belstler-Boettcher (55). Und auch die restlichen Kandidaten taten sich verhältnismäßig leicht bei der Wahl. Den größten Würfel-Auftritt hatte aber Fürst Heinz. Zunächst versuchte der Kettenraucher (100 Kippen pro Tag) bei der Zigarettenschachtel-Anzahl zu bescheißen, dann beim Rasierer und schließlich beim Duschgel. Dumm nur, dass der Slogan der Show “Big Brother is watching you” lautet – und so ging jeder der fürstlichen Betrugsversuche schief, sie wurden aber immerhin nicht sanktioniert.

So kam es zum Blitz-Auszug

Nicht der harte Schlafplatz oder das überfüllte Dixi-Klo gaben letztendlich den Ausschlag für Fürst Heinz’ Ende der Container-Regentschaft, sondern die stark limitierte Auswahl an Getränken. Genauer gesagt gab es lediglich Wasser, ein Unding. Für einige Fernsehminuten ging er daher in den H2O-Streik, ehe er ausrief: “Ich will meine Zigaretten, ich will mein Vermögen.” Und so trat der Selfmade-Millionär auch schon wieder ab von der TV-Bühne. Irgendwie schade, er versprach bislang die meiste Unterhaltung.

Einzug und Umzug

Auch der Einzug der drei bislang fehlenden Teilnehmer stand natürlich noch an. Silvia Wollny freute sich auf die verschiedenen “Chakterien”, die sie sogleich im Haus erwarten würden. In erster Linie erwartete sie aber als erste Person überhaupt der Luxus-Bereich – weil sie ganz B-Promi-untypisch bei einer 50/50-Wahl nicht den roten, sondern den schwarzen Teppich beschritt.

“Ich bin bekannt dafür, dass ich bekannt bin” – mit dieser Weisheit betrat “Bachelor“-Kandidat Daniel Völz das Studio. Dass im Publikum jene Dame saß, die dem Junggesellen einst in der Dating-Show vor laufender Kamera eine scheuerte, kratze dann aber doch an seiner Souveränität. Die holte er sich bei der Teppichwahl wieder zurück, denn auch er setzte aufs richtige Auslegware-Pferdchen: “Roter Teppich ist für Promis und ich bin nur der Bachelor”.

Als letzte Kandidatin überschritt Cora Schumacher die Ziellinie zum Container. Die Ex-Frau von Ralf Schumacher will endlich nicht mehr als Ex-Frau von Ralf Schumacher bekannt sein – “Just Cora”. Und auch sie verfuhr sich nicht, nachdem sie gefühlt die Hälfte der Sendung mit der Wahl ihrer Gegenstände verbrachte. Just Cora bog auf den schwarzen Teppich ab und somit prompt zum Luxus. Und dort durfte sie nach einem anschließenden Studioduell mit Sex-YouTuberin Katja Krasavice (22) auch bleiben.

Sonstige Erkenntnisse des Auftakts

Besagte Katja nahm es dem großen Bruder recht übel, dass er ihr vor dem Einzug den Vibrator weggenommen hat. Alphonso mag es nicht, wenn Frauen zu neckisch und aufreizend duschen, Star-Hellseher Mike Shiva (54) bezeichnete sich ziemlich beiläufig als asexuell und Belstler-Boettcher fürchtete bereits kurz nach dem Start den Verlust ihrer Würde. Für die kommenden zwei Wochen ist also genug Reibungs- und Nakedeipotenzial geboten – sogar ohne dem Fürst auf der Erbse.

Promi Big Brother 2018: Bitte keine Mädels aus der “Bachelor“-Staffel

Die TV-Zuschauer haben Daniel Völz als gelassenen Rosenkavalier kennengelernt. Doch bei “Promi Big Brother” steht Völz unter 24-Stunden-Beobachtung und das ganze zwei Wochen lang. Auf engstem Raum (nur 70 Quadratmeter für 12 Kandidaten) haben die Kandidaten keine Privatsphäre. Außer vielleicht auf der Toilette? Aber wer hält sich gerne länger als er muss auf einem duftenden Camping-Klo auf? Wie Daniel diese Challenge vor hat zu meistern und auf wen er im TV-Knast auf gar keinen Fall treffen möchte, verrät er in fünf Fragen.

1. Warum gehst Du ins „Promi Big Brother“-Haus?

Daniel Völz: „Promi Big Brother“ wird ein Abenteuer für mich. Ähnlich wie beim „Bachelor“ habe ich mich aus Lebenslust beworben und dachte mir, in diesem Fall ist es eine echte Herausforderung aber bestimmt auch sehr lustig. Es wird sicher stressige Momente geben, aber ich hoffe, dass ich im Haus mit gleichgesinnten Leuten zusammenleben werde. Wobei Unterschiede manchmal ja auch vorteilhaft sein können.

2. Wie stellst Du Dir das Leben unter 24-Stunden-Beobachtung vor?

Natürlich habe ich mir die Frage gestellt, wie das sein wird. Es wird alles beobachtet, da gibt es keine ruhigen Minuten, in denen man sich mal zurückziehen kann. Das wird für mich das Schwierigste sein: Nicht sagen zu können, ich will einfach meine Ruhe haben. Ich bin ein sehr gelassener und entspannter Mensch, aber dazu gehört im Alltag einfach auch ein Rückzugsort. Das ist im „Promi Big Brother“-Haus nicht so einfach.

3. Was wird die größte Herausforderung für Dich im Haus?

Meine Haare sträuben sich, wenn andere Leute über andere total lästern oder sie verurteilen ohne Rechtfertigung. Das weckt bei mir den Beschützerinstinkt. Die größte Herausforderung wird sein, sich selbst treu zu bleiben und mit der Situation klarzukommen. Ich kann mich da recht gut anpassen. Wenn man im Haus nicht so auftritt, wie man ist, wird gerade bei „Promi Big Brother“ unter Dauerbeobachtung die Hülle fallen. Darauf warten sicher viele Leute.

4. Mit wem würdest Du nur ungern das Haus teilen und warum?

Mit den ganzen Mädels aus der „Bachelor“-Staffel. Das ist schade, aber man hat ja letztendlich gesehen, dass sie alle sehr anders waren, als sie mir gezeigt haben. Ich freue mich eher auf neue Gesichter und neue Personen.Bachelor-Kandidatinnen-2018

5. Welcher Typ Frau könnte im Haus Dein Herz erobern?

Einen genauen Typ Frau habe ich nicht. Sie müsste lebensfroh und humorvoll sein und eine eigene Meinung haben. Es muss eine gewisse Dynamik da sein, das ist schwer in Worte zu fassen. Ich gehe davon aus, dass ein paar hübsche Frauen bei „Promi Big Brother“ dabei sein werden, aber mein Ziel ist es nicht, die Liebe im Haus zu finden. Aber vielleicht ist gerade das eine Konstellation, um jemanden gut kennenzulernen. Wie im normalen Leben: man geht auf eine Geburtstagsfeier, trifft jemanden, man hat gemeinsame Freunde und schon ist man im Gespräch und hat sich verguckt.BS-Promi-Big-Brother-2018-Container

Die Bachelorette 2018: Das sagt Alexander zur gemeinsamen Nacht von Nadine und Daniel

“Die Bachelorette” Nadine Klein, 32, macht Nägel mit Köpfen und lädt Daniel Lott, 27, nach einem romantischen Abendessen in Athen zum ersten Übernachtungsdate der Staffel ein. Küsse inklusive… Eine Verabredung zuvor hatte es allerdings schon zwischen Nadine und Alexander Hindersmann, 29, im Jacuzzi geknistert. Auch hier trafen sie die Lippen der Bachelorette und ihrem smarten Date. Und das sogar schon zum Mal. Allerdings musste Alexander trotz seiner Kuss-Erfolge – anders als Daniel – am Ende des Abends in die Kandidaten-Villa zurückkehren. Gala hakt bei dem Personaltrainer nach, wie er über die Dreiecks-Situation denkt. 

Die Bachelorette 2018: Alexander Hindersmann im Interview

Alexander, obwohl Sie und Nadine sich näher gekommen sind, hat Nadine Sie nicht gefragt, ob Sie nach dem Date über Nacht bleiben. Warum?
Nadine hat sich bei ihrer Entscheidung etwas gedacht und dass sie die anderen Jungs auch besser kennenlernen will, kann ich verstehen. Deshalb bin ich ganz locker zurück in die Villa gegangen – mit dem Gefühl, dass ich in der nächsten Nacht der Rosen nichts zu befürchten habe.

Nadine hat dann doch jemanden zum Übernachten eingeladen: Ihren Konkurrenten Daniel. Was dachten Sie, als die beiden nicht zurück in die Villa kamen?
Das Date war in Athen, die Villa steht in Korfu. Dass Nadine und Daniel nicht am gleichen Tag zurückkommen, war damit klar. Ebenso, dass es irgendwann zu einem Übernachtungsdate kommen wird. Ich habe mir keine Gedanken über das Date der beiden gemacht. Ich kannte meinen Stellenwert bei Nadine zu dem Zeitpunkt. Die Bachelorette Folge 5 Nadine und Daniel

Waren Sie kein bisschen eifersüchtig oder sauer auf Daniel? Oder enttäuscht von Nadine?
Wenn man an so einem Format wie „Die Bachelorette“ teilnimmt weiß man,  was passiert. Deshalb bin ich mit der Situation nach dem Date von Daniel und Nadine anders umgegangen, als ich es im echten Leben würde. Ich verstehe mich gut mit Daniel, also habe ich ihm das Date mit Nadine gegönnt. Wen jemand es ernst meint, sollte er seine Chance nutzen. Das Verhältnis von mir und Daniel hat sich dadurch nicht verschlechtert. Noch einmal: Ich kann Nadine verstehen, dass sie auch die anderen Männer näher kennenlernen will. Bachelorette-2018-Uebernachtungsdate-Daniel-Lott

Als Daniel am nächsten Tag wiederkam hat er erzählt, dass er Nadine geküsst hat. Sie wirkten in diesem Moment nicht sehr glücklich. Was ging Ihnen vor?
Ich war mir relativ sicher, dass es zu einem Kuss gekommen ist. Zu diesem Zeitpunkt kannte ich Daniel schon gut und wir haben viel gesprochen. Von seiner Seite aus ist es so, dass er sagt: „Ich weiß, warum ich hier und bin und ich werde um diese Frau kämpfen.“ Er muss sich bei mir nicht entschuldigen, dass er mit ihr zu einem Date fährt. Und was Nadine angeht: Sie ist nicht meine Frau. Am Ende ist es ihre Entscheidung, mit wem sie ein Date hat und wen sie küsst. Damit müssen wir anderen uns abfinden, ob es uns gefällt oder nicht. 

Bei der Party im Pool haben Sie das Gespräch mit Nadine gesucht und sich bei ihr für die bisher schöne Zeit bedankt – und das trotz der Nacht mit Daniel. Ungewöhnlich.
Warum? Ich sehe das alles locker. Ich war in den ersten Wochen zurückhaltend und Nadine sagte, ich soll mich öffnen und auf sie zugehen. Das habe ich in dem Moment gemacht.

Beim Gruppendate mit Jorgo, Filip, Daniel und Dave hat Nadine Sie am Ende für ein Einzeldate ausgewählt. Im Jacuzzi hat es dann ordentlich geknistert zwischen Ihnen. Hand aufs Herz: Waren Sie zu diesem Zeitpunkt schon in Nadine verliebt?
Man merkt beim Zuschauen, glaube ich, dass eine gewisse Chemie und Sympathie zwischen Nadine und mir besteht. Und ja: In der ein oder anderen Situation hat mein Herz schneller geschlagen.. Von Verliebtheit kann man zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht reden, dafür ist zu früh.

Sie können mit Nadine während der Show nur begrenzt Zeit verbringen, das ist das Konzept von „Die Bachelorette“. Dennoch hat Nadine Sie gleich begeistert. Was gefällt Ihnen so gut an ihr?
Optisch gesehen ist sie mein Typ. Das habe ich schon gesagt, als ich in Folge eins aus dem Auto ausgestiegen bin. Die nächste Frage war: Welcher Charakter steckt hinter der schönen Optik? Wenn man die letzte „Bachelor“-Staffel mit Daniel Völz verfolgt hat, in der Nadine Kandidatin war, hat man schon einen Eindruck von ihr gewinnen können. Die Zeit, die ich bislang mit ihr bei “Die Bachelorette” verbracht habe, hat mir gezeigt: Der gute Eindruck bestätigt sich auch im persönlichen Kontakt. Ich mag einfach ihre gesamte Art. Sie hat einen Charakter, den man selten irgendwo antrifft. BS-Die Bachelorette 2018: Die schönsten Bilder

Bisher hat keine Liebe von „Bachelor“– und „Bachelorette-Paaren gehalten. Woran liegt das Ihrer Meinung nach?
Ich denke, es liegt an einem selbst, was man daraus macht. Nur, weil man in der Öffentlichkeit steht, heißt es ja nicht, dass man sich trennen muss. Die Medien erwarten das zwar immer von Dating-Show-Paaren, habe ich das Gefühl, aber es muss nicht so sein. Und was Nadine und ihren  Auserwählten angeht: Man muss abwarten,  wie es sich nach dem Ende von „Die Bachelorette“ entwickelt.

Was sind für Sie die Voraussetzungen für eine glückliche Beziehung?
Für mich ist Vertrauen und Ehrlichkeit in der Liebe wichtig. Wenn das gegeben ist, ist alles andere egal. Wenn jeder ein bisschen investiert, dann gibt es keinen Grund, warum es schnell auseinander geht. Ich bin kein Affären-Typ, meine Beziehungen haben immer länger gehalten. Sollte es mit Nadine etwas werden, wäre es auch bei ihr mein Bestreben, dass eine längerfristige Beziehung entsteht. Sebastian Pannek – Liebescomeback

Promi Big Brother: Enthüllt! Das sind die letzten 3 Bewohner

Bisher machte SAT.1 ein großes Geheimnis um die Kandidaten der diesjährigen Staffel von “Promi Big Brother”. Erst spät wurden die ersten neun von insgesamt zwölf Kandidaten bekannt gegeben. Während diese schon in den berühmten Container gezogen sind, sollen die drei restlichen Kandidaten in der Eröffnungsshow am Freitag, den 17. August, ab 20:15 Uhr dazukommen. Eigentlich sollten die drei Überraschungsgäste auch erst am Abend verraten werden, in einem Video auf der Senderhomepage, sind die drei Mystery-Bewohner aber schon jetzt zu sehen.

Cora Schumacher, Daniel Völz & Silvia Wollny ziehen in den Container

Der erste der drei Überraschungsgäste ist Cora Schumacher (41). Die Ex-Frau von Ralf Schumacher (43) will sich ganz ungeschminkt geben, wie sie in dem Video verrät: “Ich habe keine Angst, mich ohne Make-up im Haus zu zeigen.” bachelor-2018-daniel-völz

Ebenfalls mit am Start: Reality-Mama Silvia Wollny (53), die sich bereits über die anderen Bewohner Gedanken macht. “Für mich sind das ja alles verschiedene Charaktere. Die alle einzuschätzen, wie die ticken, das wird eine Herausforderung”, erklärt sie.

Der letzte Kandidat in der Runde ist Ex-“Bachelor” Daniel Völz (33). Ob er vielleicht im Container die große Liebe findet? “Ich könnte mir gut vorstellen, dass einem dann alles egal ist, wenn es wirklich die Liebe auf den ersten Blick ist und das Feuer lichterloh brennt. Ich bin der Sache ganz offen gegenüber. Deswegen gehe ich nicht ins Haus, aber man weiß ja nie, was passiert.” BS-Promi-Big-Brother-Kandidaten-2018

Promi Big Brother 2018: Diese Kandidaten sind ebenfalls dabei

Die restlichen Bewohner sind bereits eingezogen. Mit dabei: Ex-“Marienhof”-Star Nicole Belstler-Boettcher (55), Selfmade-Millionär Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein (64), Reality-Star Sophia Vegas (30), YouTuberin Katja Krasavice (22), TV-Sternchen Chethrin Schulze (26), Leichtathletik-Europameister Pascal Behrenbruch (33), Star-Hellseher Mike Shiva (54), “DSDS”-Sieger Alphonso Williams (56) und Model Johannes Haller (30).

Promi Big Brother” läuft bis Freitag, den 31. August, immer täglich um 22:15 Uhr, jeden Freitag schon um 20:15 Uhr.

Dies könnte Sie auch interessieren:

SEO Hero – Promi Big Brother 2018

Bereut sie ihre “Promi Big Bro… Natascha Ochsenknecht (1517240)