Melania Trump: Ist sie entspannter, wenn Donald nicht bei ihr ist?

Die Ehe von US-Präsident Donald Trump, 72, und Melania Trump, 48, findet unter dem wachsamen Auge der Öffentlichkeit statt. Medien spekulieren immer wieder über die Beziehung des Power-Paares. Melanias Sprecherin Stephanie Grisham weist zwar stets alle Gerüchte über eine Krise zurück und wiederholt, dass die beiden fast jeden Abend gemeinsam verbringen, aber stimmt das wirklich? 

Ist Melania Trump ohne ihren Gatten entspannter unterwegs?

Grisham gab auf die Frage, ob die 48-Jährige in der Abwesenheit des Präsidenten entspannter wäre, keine genaue Antwort. Gegenüber der “Times” erklärte sie aber, dass Melania immer häufiger Termine alleine absolvieren wolle, wobei sie sich als “unabhängige Frau” zeigen möchte. “Ihre Prioritäten sind ihre Familie, ihre eigenen Gesundheit und ihrer Rolle als First Lady”, erklärte sie. Wenn sie manche Dinge auf ihre eigene Art und Weise mache, dann sollte das zelebriert, und nicht kritisiert werden, so die Sprecherin. 

Die First Lady zeigt sich immer eigenständiger 

Aber in der Tat scheint das ehemalige Model seit Frühjahr dieses Jahres richtig aufzublühen und stellt damit sogar Donalds Tochter Ivanka Trump, 36, immer mehr in den Schatten. So besuchte sie alleine die Beerdigung der ehemaligen First Lady Barbara Bush und zeigte sich sehr entspannt im Umgang mit den ehemaligen Präsidentenpaaren Obama und Clinton. 

Distanziert sie sich von Donald Trump?

Will sie sich mit ihren Solo-Auftritten bewusst von ihrem Gatten distanzieren? Auch im Alltag scheint das Paar eher nebeneinanderher als miteinander zu leben. So beginnt der Tag in getrennten Schlafzimmern und zu unterschiedlichen Uhrzeiten. Während Donald sich mit der aktuellen Nachrichtenlage beschäftigt und fleißig twittert, macht Melania Sohn Barron, 12, schulfertig. 

Trumps Arbeitsberich befindet sich im Westflügel, während Melanias Büro im Ostflügel liegt. Es wird gemunkelt, dass es hier eine unsichtbare Mauer gibt. Experten wollen aber auch wissen, dass egal wie sehr die zwei privat auseinander driften, sie beruflich ein Paar abgeben werden. Eine Scheidung käme erst nach Trumps Amtszeit in Frage. Insider behaupten, dass Melania bis 2021 durchhalten möchte, denn dann erwartet sie eine Abfindung von satten 3,5 Milliarden Dollar. Bis dahin wird sie wohl versuchen, so viele Solo-Termine wie möglich in ihren Kalender einzutragen. Die Trumps – Eine schrecklich nette Präsidentenfamilie

Pierce Brosnan: Das Geheimnis seiner Traum-Ehe

Amfar-Gala, Cannes. Eine leichte abendliche Brise weht über die Terrasse des “Hôtel Martinez”. Fröstelnd reibt sich Keely Shaye Smith, 54, die Oberarme. Sofort springt Pierce Brosnan, 65, der sich gerade noch angeregt mit seinem Sitznachbarn unterhalten hat, auf, zieht sein Jackett aus und legt es seiner Ehefrau fürsorglich um die Schultern. Sie lächelt ihn dankbar an, beide küssen sich auf den Mund, bevor er wieder seinen Platz einnimmt. 

pierce-brosnsn-keely-shaye-smith-kuss“Auch nach 25 Jahren sind wir unheimlich glücklich miteinander”

Hinreissende Szenen wie diese gibt es regelmäßig in der Ehe des Glamour-Paares. Wann immer GALA das Paar erlebt, berühren sich die beiden, suchen die Nähe des anderen. Man spürt: Der viermalige “James Bond“-Darsteller ist nicht bloß ein formvollendeter Gentleman. Er liebt seine Ehefrau zutiefst. “Natürlich haben wir manchmal Meinungsverschiedenheiten, aber wir lieben uns sehr. Auch nach 25 Jahren sind wir unheimlich glücklich miteinander“, sagte er kürzlich zu GALA. Im schnelllebigen Showbusiness gibt es kaum noch Ehen, die so lange halten. Und auch jenseits von Hollywood ist solch liebevolle Aufmerksamkeit zwischen langjährigen Partnern selten. 

Pierce Brosnan bleibt seiner Keeley treu

“Keely und ich haben als Paar und als Eltern immer zusammengearbeitet und auch viel Energie in die Beziehung gesteckt, damit sie funktioniert”, so Brosnan. Auch er kennt sicher die Versuchungen, denen Stars wie er tagtäglich ausgesetzt sind: junge, attraktive Frauen, die einem schöne Augen machen. Charismatische Filmpartnerinnen, mit denen man viel Zeit am Set verbringt und die im Vergleich zur eigenen Ehefrau möglicherweise viel aufregender wirken. Nicht leicht, solchen Avancen zu widerstehen. Rein äusserlich mag Keely mit ihren üppigen Kurven nicht dem gängigen Schönheitsideal der Traumfabrik entsprechen. Aber die Erfahrung hat Pierce Brosnan gelehrt, auf das zu achten, was wirklich zählt im Leben. Und an den Menschen festzuhalten, die ihm wirklich etwas bedeuten und stets zu ihm halten. 

Der “James Bond”-Darsteller musste harte Schicksalsschläge ertragen

pierce-brosnan-cassandra-harrisEs war eine harte Lektion. Brosnan war nämlich schon einmal sehr verliebt. Und er hat diese Liebe verloren. Seine erste Ehefrau Cassandra Harris, eine australische Schauspielerin, starb 1991 im Alter von 43 Jahren an Eierstockkrebs. 17 Jahre waren sie ein Paar gewesen. Die beiden Kinder aus Cassandras erster Ehe hatte er adoptiert; der gemeinsame Sohn Sean, heute 34, trat in die Fußstapfen seiner Eltern und wurde ebenfalls Schauspieler. 2013 schlug das Schicksal erneut zu: Adoptivtochter Charlotte starb mit Anfang 40 an derselben Krebsart wie ihre Mutter. Der Verlust von Ehefrau und Tochter holt Brosnan bis heute immer wieder ein. “Ich schaue kein Glas an und denke, es ist halb voll”, sagte er dem “Esquire”-Magazin. “Die dunkle Melancholie ist im Alltag manchmal mein Begleiter.” 

Keely Shaye Smith holte den Schauspieler zurück ins Leben

Es war Keely, die dem Schauspieler 1994 half, trotz tiefer Trauer zurück ins Leben zu finden. “Als wir uns kennenlernten, besaß ich keine Bodenhaftung. Ich hatte meine Frau verloren und war seit drei Jahren Witwer. Ich dachte, ich würde mich nie wieder verlieben”, so Brosnan über diese Zeit. Doch als er sie am Strand in Mexiko sah, war er sofort fasziniert von der jungen Journalistin, von der Kraft, mit der sie sich für die Umwelt und soziale Projekte einsetzt. Sie heirateten sechs Jahre später in Irland. Zu Brosnans drei Kindern aus der ersten Ehe kamen zwei gemeinsame Söhne hinzu. Dylan, 21, arbeitet als Model und möchte ins Filmgeschäft, Paris, 17, präsentiert sich bei Instagram gern als Surferboy. Die Familie pendelt seit Jahren zwischen Malibu und Hawaii. 

pierce-brosnan-kelly-shaye-smith-kinder“Ich sage ihr jeden Tag, dass sie wunderschön ist”

Seinen Kindern wollte der Hollywood-Star immer das geben, was er selbst nie hatte: ein stabiles, liebevolles Zuhause. Kurz nach seiner Geburt verließ der Vater die Familie und die Mutter ging zum Arbeiten nach London. Der kleine Pierce wuchs erst bei den Großeltern und später bei anderen Verwandten auf. An seinen Vater erinnert er sich kaum: “Ich hätte ihn gern näher kennengelernt. Er konnte gut pfeifen und hatte einen lässigen Gang. Das ist alles, was ich von ihm weiß.” Umso wichtiger ist es Pierce Brosnan, das zu bewahren, was er bei Keely gefunden hat: “Sie ist das Rückgrat unserer Familie, und ich sage ihr jeden Tag, dass ich sie liebe. Ich sage ihr, dass sie wunderschön ist und ich es ohne sie nicht geschafft hätte.”Stars total verliebt Promi-Küsse (15862)

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Wird sie das neue Zuhause von Harry & Meghan einrichten?

Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 33, haben eine ganze Menge zutun. Ihre eigenen vier Wände sollen ihr ganz persönlicher Rückzugsort sein. Allerdings muss ihr neues Zuhause erst noch eingerichtet werden. Das royale Paar wird in Kürze in ein größeres Apartment im Palast ziehen.

meghan-markle-misha-nonooSie soll Meghan Markle & Prinz Harry verkuppelt haben

Dort wird Meghan für sich und ihren Liebsten eine gemütliche Oase herrichten wollen. Dafür soll sie sich Tipps von ihrer Freundin Misha Nonoo geholt haben. Die zwei Frauen verbindet nicht nur eine lange Freundschaft, sondern noch viel mehr: Angeblich soll es nämlich die Designerin gewesen sein, die Meghan zum Blind Date mit Prinz Harry schickte. Im Sommer 2016 waren die Frauen nämlich auf einer gemeinsamen Europareise, bei der sie unter anderem Madrid, Mallorca, Formentera und eben London besuchten. In der britischen Hauptstadt soll Nonoo dann ein erstes Treffen zwischen Meghan und ihren Prinzen in die Wege geleitet haben und ist somit etwa die “gute Fee” des royalen Paares.

Misha Nonoo möchte sich beruflich erweitern 

Die Designerin kennt Harry durch ihren Ex-Mann Alexander Gilkes, 39, der einst mit dem Prinzen studierte und seitdem zu seinem engsten Freundeskreis zählt. Die Ehe ging jedoch 2016 in die Brüche, als Alexander eine Affäre mit Tennisspielerin Maria Sharapova, 31, nachgesagt wurde. Aus dem Beziehungsende schöpfte sie neue Kraft und erweiterte ihre kreative Arbeit: “Ich war schon immer von Home Design inspiriert und würde gerne eine eigene Interior-Linie entwerfen”, sagte sie der britischen Zeitung “DailyMail”. Das Zuhause sei eine Erweiterung des Stils, in dem man sich kleidet. “Nach meiner Scheidung wollte ich einen Neustart. In meinem Apartment ist kein Möbelstück aus meinem alten Leben”, stellte sie klar und beweist auf Instagram ihren guten Geschmack. ig-misha

Im Wohnzimmer hängt Queen Elizabeth 

Das New Yorker Apartment der Designerin ist lichtdurchflutet, modern und scheint die perfekte Mischung zwischen einem geradlinigen Design und Gemütlichkeit zu haben. Die Farben sind in ruhigen Erdtönen gehalten, wobei hier und da ein Farbhauch in Form von zum Beispiel rosafarbenen Sesseln auftaucht. Sogar ihre Internatszeit, die sie in der Grafschaft Surrey verbrachte, lässt sich im Einrichtungsstil durch die hohen Bücherregale erkennen. Das eindeutige Indiz auf ihre Beziehung zur Königsfamilie mag wohl das moderne Porträt von Queen Elizabeth, 92, im Wohnzimmer sein. Ob Meghan sich ein ähnliches Bild an die Wand nageln würde? ig-wohnzimmer-misha

Der Buckingham Palast wird cozy 

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die Herzogin ihrer Freundin durch diese Gefälligkeit an Bekanntschaft verhelfen möchte. Noch ist zwar nicht bestätigt, dass sich Misha Nonoo kreativ im Eigenheim von Meghan und Harry ausleben darf, aber ihrer Karriere würde es sicherlich auf die Sprünge helfen. BS – Harry + Meghan: Die schönsten Bilder ihrer Traumhochzeit

Jennifer Aniston : Diese Worte rissen Justin Theroux zu Boden

Offen wie nie sprach Jennifer Aniston, 49, im Gespräch mit Molly McNearney, 40, der Ehefrau von Moderator Jimmy Kimmel, 50, über ihre gescheiterte Ehe mit Justin Theroux, 47. Wie entschlossen und eisern die Schauspielerin dabei war, soll besonders ihren Ex-Partner erschrocken haben.

Jennifer Aniston bricht die Abmachung 

Eigentlich gab es seit der Trennung im Februar eine klare Abmachung zwischen den beiden Hollywood-Stars: Gründe und Details zum Ehe-Aus sollten privat bleiben und weder Justin noch Jen wollten darüber in der Öffentlichkeit sprechen. Wie das Us-Portal “Radar Online” berichtet, soll das nun plötzliche Statement der 49-Jährigen ein Schock für Justin gewesen sein. Im Interview mit McNearney sagte die ehemalige “Friends”-Darstellerin, dass ihr Herz absolut nicht gebrochen sei. 01: Sie hatte mit Sexismus zu kämpfen – spoton_article_703185

Klare Worte mit denen Justin anscheinend zu kämpfen hat: “Er hatte keine Ahnung und keine Vorwarnung, dass sie dieses Interview geben wird!” Er selbst habe Journalisten sogar verboten, jegliche Fragen über seine Ex-Frau zu stellen, doch Jennifer soll sich anders entschieden haben. “Ihre Entscheidung hat ihm das Herz gebrochen!”, so die Quelle gegenüber dem Online-Magazin. Dabei schickte der Insider auch eine Warnung in Richtung der Schauspielerin – denn immerhin habe auch Justin seine Version der Geschichte. 

Will Justin Theroux zu ihr zurück?

Der soll auch ein halbes Jahr nach dem Ehe-Aus noch unter Liebeskummer leiden, berichtet das US-Portal “Hollywood Life”. Demnach soll der 47-Jährige seine Ex-Frau wahnsinnig vermissen. So berichtet das Online-Portal: “Justin befürchtet, dass er nie wieder eine Frau wie Jennifer findet. Je länger er von ihr getrennt ist, Leute trifft und Single ist, desto mehr wird ihm klar, wie unglaublich es mit ihr war. Sie haben zusammen gelacht, sich gegenseitig glücklich gemacht, hatten viel gemeinsam und ein großartiges Leben.” 

Jen war wundervoll und er vermisst sie wirklich.

Dass sich der New Yorker in den vergangenen Monaten versuchte mit anderen Frauen abzulenken, dürfte bei Jen einen anderen Eindruck hinterlassen haben. Kein Wunder, dass sie sich keine Gedanken mehr um ihren Noch-Ehemann macht. Statt auf die zahlreichen Schlagzeilen über ihr oder sein Liebesleben zu achten, lenke sie sich mit Dingen ab, die wirklich zählen, erzählte sie im Interview mit Molly McNearney: “Ich konzentriere mich lieber auf meine Arbeit, meine Freunde, meine Tiere und darauf, wie wir die Welt zu einem besseren Ort machen können.” Scheint aber ganz so als sei an diesem Ort keinen Platz mehr für ihren Ex. Emma Stone & Justin Theroux: Sie wagen den nächsten Schritt

Jack Osbourne: Seine Ex Lisa Stelly bekommt keinen Cent

Liebe kann so hässlich werden. Der Streit zwischen Jack Osbourne (32) und seiner Noch-Ehefrau Lisa Stelly (31) eskaliert immer mehr. Ousbourne soll sich weigern die Kosten für ihren Scheidungs-Anwalt zu übernehmen.

Jack Osbourne + Lisa Stelly vor Gericht

Der Sohn von Schock-Rocker Ozzy Osbourne (69, “Blizzard of Ozz”) hat laut dem Klatschportal “TMZ”, dem die Gerichts-Dokumente vorliegen, den Richter gebeten, dem Antrag seiner Ex nicht stattzugeben. Auch das Thema Unterhalt dürfte zum Streitpunkt werden. Mit dem geplanten gemeinsamen Sorgerecht für die drei gemeinsamen Kinder Pearl (6), Andy (3) und Minnie (6 Monate) sei der einstige Reality-TV-Star hingegen einverstanden.

Sie soll den Sohn von Ozzy Osbourne abserviert haben

Das Paar gab Anfang Mai nach fünfeinhalb Jahren Ehe in einem Statement seine Trennung bekannt. Insidern zufolge soll Lisa die Trennung forciert haben. Von einem Rosenkrieg war da noch keine Rede: “Das Beste für unsere Familie ist, dass wir uns liebevoll trennen und beste Freunde bleiben, die ihre Kinder gemeinsam großziehen wollen.” Bei Geld hört die Freundschaft jedoch auf. Anfang des Monats ging Jack auf den neuen Freund von Lisa Stelly los und schlug ihn auf den Kopf, als dieser bei einem Streit zwischen den Ex-Eheleuten schlichten wollte. Der Kinder wegen sollten sich diese Eltern allerdings lieber zusammenreißen und die Ehe ohne weitere Eskalationen beenden. BS-Trennungen-2018

Madonna: Die Pop-Ikone und Skandalnudel wird 60

Die erfolgreichste Sängerin der Welt wird am 16. August 60 Jahre alt: Madonna! Doch wer steckt hinter der Kunstfigur, die weltweit Millionen Fans begeistert? Mit unzähligen Nummer-eins-Hits, 13 Studio-Alben und mehr als 300 Millionen verkauften Platten rangiert sie hinter den Beatles, Elvis Presley und Michael Jackson auf Platz vier der kommerziell erfolgreichsten Künstler in der Geschichte der Musik. Seit mehr als 30 Jahren sorgt sie für die skandalträchtigsten Momente der Musikindustrie und zählt laut dem “Time”-Magazin zu den 25 mächtigsten Frauen des vergangenen Jahrhunderts.

Madonna, die unter dem bürgerlichen Namen Madonna Louise Ciccone in Michigan geboren wurde, hatte bereits in frühen Jahren eine bewegende Kindheit. Nachdem ihre Mutter unerwartet an Brustkrebs verstarb als sie erst fünf Jahre alt war, kümmerte sich der Vater anfangs alleine um die sieben Kinder, bevor er die Haushälterin heiratete. Madonna besuchte katholische Schulen und zeitweise sogar eine Klosterschule, der katholische Glaube spielte eine intensive Rolle in ihrer Familie und prägte sie nachhaltig.

Mit nur 30 Dollar nach New York

Nach der Highschool begann Madonna eine Tanzausbildung an der Universität von Michigan, bevor sie ohne Abschluss und mit nur 30 Dollar im Gepäck nach New York zog, um sich dort als Sängerin und Tänzerin zu versuchen. Damals hielt sich der jetzt millionenschwere Weltstar mit Gelegenheitsjobs über Wasser, jobbte als Kellnerin, lernte nebenbei Schlagzeug und Gitarre spielen und schrieb erste Songs. Währenddessen tanzte die junge Künstlerin nachts in Diskotheken zu ihren Demotapes und knüpfte so Kontakte in die Plattenindustrie.

Als sie über einen DJ den Geschäftsführer eines Plattenlabels kennenlernte, war der von Madonnas Demobändern begeistert und bot ihr 1982 einen Plattenvertrag an. Bereits ihr Debütalbum “Madonna” verkaufte sich 1983 millionenfach, damit gelang der Pop-Ikone der internationale Durchbruch mit nur 24 Jahren.

Kein Skandal ohne Madonna

Schon kurz nach dem großen Erfolg ihres ersten Albums erschien das zweite Album “Like a Virgin” und Madonna schrieb bei den ersten MTV Video Music Awards im September 1984 Musikgeschichte. Während der Performance zum gleichnamigen Titelsong trug sie ein weißes Hochzeitskleid, rekelte sich lasziv in Strapsen auf der Bühne und täuschte Bewegungen wie beim Sex vor. Ein Aufschrei ging durch die USA, Elternverbände waren schockiert – die jungen Fans aber waren begeistert. Madonna war schon jetzt eine Ikone.

Während die 27-Jährige weltweit riesige musikalische Erfolge verbuchen konnte, fand die Amerikanerin auch privat die erste große Liebe. Am Set eines Video-Drehs lernte sie Schauspieler Sean Penn (57, “Mystic River”) kennen. Die beiden heirateten im August 1985. Das 1986 folgende Album “True Blue”, das Madonna ihrem Ehemann widmete, verkaufte sich sensationelle 25 Millionen Mal und wurde Nummer eins in 28 Ländern.

Neben ihrer erfolgreichen Karriere als Musikerin versuchte sich Madonna auch immer wieder als Schauspielerin. Doch Filme wie “Shanghai Surprise” und “Who’s That Girl” floppten an den Kinokassen. Als dann die Ehe mit Sean Penn 1989 geschieden wurde, veröffentlichte sie kurze Zeit später ihr viertes Studioalbum “Like a Prayer”. Darin verarbeitete sie die schwierige Trennung, aber auch das komplizierte Verhältnis zu ihrer Familie und der katholischen Kirche. Mit dem Musikvideo zur Single “Like a Prayer” verursachte Madonna erneut einen weltweiten Skandal. Sie tanzte vor brennenden Kreuzen – Symbolen des Ku-Klux-Klans – griff Themen wie Rassismus auf und küsste eine lebendig gewordene Statue von Martin von Porres, der in der katholischen Kirche als Heiliger verehrt wird. Daraufhin verlor sie eine Werbekampagne mit Pepsi und der Vatikan zeigte sich entsetzt.

“Like a Virgin”

Doch Madonna blieb von alledem völlig unbeeindruckt und geriet stattdessen mit ihrer legendären Darbietung von “Like a Virgin” auf ihrer “Blond Ambition World Tour” erneut in die Schlagzeilen. Auf der Bühne trug sie ein goldenes Korsett mit kegelförmigen BH des Designers Jean Paul Gaultier (66) und simulierte während ihrer aufreizenden Performance wie sie sich selbst befriedigt. Während ihr in Kanada eine Haftstrafe drohte, rief der Vatikan zum Boykott des Konzertes auf. Keine Bühnen-Show hat Madonnas Image jemals wieder so nachhaltig geprägt.

Wer damals dachte, die Ausnahme-Künstlerin hätte den Gipfel aller Skandale längst erreicht, der irrte gewaltig. Ihr Musikvideo zu “Justify My Love” enthielt solch freizügige Szenen mit einem Model, dass es von vielen Fernsehsendern verboten wurde. Beim Film-Festival in Cannes 1991 öffnete Madonna auf dem roten Teppich ihren Kimono und entblößte sich in Dessous. Und als sie sich 1994 Zigarre rauchend in der Talk-Show von David Letterman (71) völlig danebenbenahm, ging erneut ein Raunen durch Amerika. Ihr fünftes Album “Erotica”, das eine starke BDSM- und Fetisch-Symbolik aufwies, machte ihren Imagewandel zum Erotikstar komplett.

1992 präsentierte sich Madonna völlig nackt in sexuellen Posen im erotischen Bild-Band “SEX”. Die Auflage von 1,5 Millionen Büchern war innerhalb einer Woche ausverkauft. Völlig kontrovers zu diesem einmaligen Projekt veröffentlichte Madonna zehn Jahre danach ihr erstes Kinderbuch “Die englischen Rosen”, das ebenfalls so erfolgreich war, dass noch vier weitere Kinderbücher folgten. Madonna spendete den kompletten Erlös an Kinderhilfsorganisationen.

Ein Golden Globe für “Evita”

Nach jahrelangen Bemühungen auch in Hollywood Fuß zu fassen, erhielt Madonna 1996 die Hauptrolle im Musical-Film “Evita” und gewann mit ihrer beeindruckenden Darstellung ein Jahr später den Golden Globe. Neben diesem Erfolg wurde Madonna zum ersten Mal Mutter, als sie im Oktober 1996 ihre Tochter Lourdes zur Welt brachte, die aus einer kurzen Affäre mit ihrem Fitness-Trainer Carlos Leon entstanden war.

Während Madonna mit ihrem neuen Album “Ray of Light” 1999 vier Grammys gewann, nachdem sie bei den Nominierungen zuvor stets ignoriert worden war, fand die Sängerin auch privat eine neue Liebe. In London lernte sie den britischen Regisseur Guy Ritchie (49, “Sherlock Holmes”) kennen, den sie kurze Zeit später auch heiratete. Im August 2000 kam der gemeinsame Sohn Rocco zur Welt. Madonna entwickelte sich von der skandalösen Sängerin zu einer begeisterten Mutter, gab Erziehungsratschläge und trat der jüdischen Kabbala bei.

Doch bereits 2003 schaffte es der Pop-Star mit seinem neuen Studioalbum “American Life” wieder in die Schlagzeilen. Als Madonna sich öffentlich gegen den Irak-Krieg und den damaligen US-Präsidenten George W. Bush (72) aussprach, boykottierten die konservativen Radiosender ihre Lieder, was sich nachhaltig auf ihre Chart-Positionen auswirkte. Kurz nach diesem Eklat veröffentliche Madonna das erste Duett ihrer Karriere – die Single “Me Against The Music” mit Britney Spears (36). Der unvergessene Live-Kuss mit Spears und Christina Aguilera (37) bei den Video Music Awards 2003 brachten Madonna erneut in den Fokus der Öffentlichkeit.

Als dann 2006 ihre “Confessions Tour” startete, war die skandalträchtige Madonna wieder in ihrem Element. Das Bühnenprogramm sprach für sich: BDSM-Anspielungen, eine Kreuzigungsszene und sie selbst als singende Madonna mit Dornenkrone brachten ihr weltweit unzählige Klagen ein, doch ein Auftrittsverbot wurde nicht durchgesetzt. Stattdessen wurde es die erfolgreichste Tour in ihrer Karriere.

Eine liebevolle Mutter

Privat engagierte sich Madonna stets für Kinderhilfsprojekte auf der ganzen Welt. Als sie 2006 den 13 Monate alten David Banda aus Malawi adoptierte, hatte die Sängerin trotz der liebevollen Geste durchweg mit negativen Schlagzeilen zu kämpfen. Ihr wurde vorgeworfen, die Adoptionsgesetze Malawis missachtet und das Kind nur durch ihren Starbonus ‘eingekauft’ zu haben. Erst nachdem sie sich in der Talkshow von Oprah Winfrey (64) öffentlich und emotional dazu äußerte, verstummten die Kritiker. Schon ein Jahr später reiste Madonna erneut nach Malawi, besuchte karitative Einrichtungen und adoptierte 2009 die vierjährige Mercy. Im Februar 2017 postete die Sängerin ein Foto auf ihrer Instagram-Seite, dass die ebenfalls aus Malawi stammenden Zwillinge Estere und Stella zeigt, die Madonna kurz zuvor ebenfalls adoptiert hatte.

Nachdem ihre Ehe mit Guy Richie 2008 nach acht Jahren geschieden wurde, sorgte Madonna durch Affären mit jüngeren Männern für Schlagzeilen. So hatte sie Ende 2008 eine kurze Liaison mit dem 28 Jahre jüngeren Model Jesus Luz. In einem Interview mit der “Kölnischen Rundschau” im Jahr 2009 widersprach Madonna damals ihrem Ruf indem sie sagte: “Jeder denkt, ich sei total verrückt auf Sex. In Wahrheit lese ich lieber ein Buch”.

Madonna ist seit mehr als 30 Jahren eine der meistfotografierten und meistdiskutierten Frauen der Welt. Unzählige Skandale, Millionen verkaufte Platten, 13 erfolgreiche Studioalben und mehrere Rekorde machen die Sängerin aus einer kleinen Stadt in Michigan zu der erfolgreichsten Künstlerin der Chart-Geschichte. Jetzt wird die Queen of Pop 60 Jahre alt. Auf ihrem Instagram-Profil zeigt sie sich in der letzten Zeit fröhlich im Kreis ihrer Familie und arbeitet aufopferungsvoll für Hilfsorganisationen in Malawi. Die skandalträchtige Pop-Ikone mit großem Herz scheint ihren Platz gefunden zu haben. Inmitten ihrer Kinder.

TV-Soaps: Die Vorschau für Mittwoch (15.08.2018)

17:30 Uhr, RTL: Unter uns

Robert versichert Irene, dass er sich von Larissa nicht manipulieren lässt. Als er aber das Video mit Schell sieht, erkennt er, wie viel Einfluss Benedikt schon genommen hat. Benedikt ist besorgt über die schlechte Presse, die seine Familie durch den Dreck zieht. Da kommt ihm Larissas Wiedergutmachungsversuch bei Schell gerade recht. Easy glaubt an eine Affäre zwischen Bambi und Vivien und setzt alles daran, Bambis Ehe zu retten.

18:00 Uhr, RTL II: Köln 50667

Marc verweigert auf der Wache die Aussage. Beharrlich will er Lea schützen. Doch die plagt auf der Flucht ihr schlechtes Gewissen – überrannt von Erinnerungen an Marc, trifft sie eine folgenschwere Entscheidung.

19:00 Uhr, RTL II: Berlin – Tag & Nacht

Freude bei Lisa: Am Morgen erhält sie einen Anruf ihrer holländischen Cousins, die sie spontan in Berlin besuchen wollen. Die Studentin erinnert sich noch gut an die niedlichen Jungs, mit denen sie damals die Ferien verbracht hat. Doch als zwei betrunkene Prolls vor der WG stehen, traut sie ihren Augen kaum. Lisas schwerste Prüfung steht an – und beide Chaoten geben alles, um sie zur Weißglut zu treiben.

19:05 Uhr, RTL: Alles was zählt

Während sich Deniz darauf freut, Jenny zur Frau zu nehmen, befindet diese sich in akuter Lebensgefahr. Währenddessen ahnt Ben nicht, dass Ekaterina von Rottmann erpresst wird und sich für Jenny aufopfern will. Als er es erfährt, scheint es schon zu spät zu sein. Derweil laufen die Vorbereitungen für die Traumhochzeit auf Hochtouren. Während sich die Gäste einfinden, bahnt sich im Hintergrund eine Katastrophe an.

19:40 Uhr, RTL: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Katrin drängt weiter auf die Geheimhaltung ihrer Affäre. Umso mehr überrascht Anni die Erkenntnis, dass Katrin Maren davon erzählt hat. Während die beiden zusammen im Fahrstuhl eingeschlossen sind, lernt Tuner eine andere, verletzlichere Seite von Felix kennen. Plötzlich bereut Tuner den Verkauf von Felix’ Uhr, da sie eine große Bedeutung für ihn hat. Zu seiner Erleichterung findet Tuner die Uhr zwar wieder, aber Felix erwischt ihn.