Herzogin Meghan: Fehlte er auf ihrer 1. Hochzeit? Jetzt spricht er

2011 heiratete Herzogin Meghan, 37, den TV-Produzenten Trevor Engelson, 41, auf der Karibikinsel Jamaica. Mehrere Tage feierte das Paar mit rund einhundert Gästen, darunter auch Meghans Mutter Doria Ragland, 61. Ihr Vater Thomas Markle, 74, schien zu fehlen. Er sei auf keinem Hochzeitsfoto zu sehen, so die “Daily Mail”.

Jetzt spricht Meghans Vater

Wundern würde es nicht. Schließlich war der 74-Jährige auch im Mai nicht dabei, als sich Meghan und Prinz Harry, 33, das Jawort gaben. Doch laut “The Mirror” kann Markle erklären, warum er auf keinem Hochzeitsfoto von 2011 zu sehen ist: Er sei zu dem Zeitpunkt schon in seinen 60er-Jahren gewesen und da “hielt ich nicht viel vom Herumtollen”, so Markle. Bei der Zeremonie sei er aber dabei gewesen, habe davon auch gemeinsame Fotos mit seiner Tochter. Allerdings habe er es für “geschmacklos” gehalten, diese zu veröffentlichen – vor allem gegenüber Harry, so “The Mirror”.

Thomas Markle: “Widerliche Lügen”

Der “Mail on Sunday” erzählte Markle, er hätte insgesamt nur drei Interviews gegeben, woraus allerdings tausende Geschichten erfunden worden seien. “Es ist nicht richtig, dass die Leute Lügen erfinden und damit auch noch durchkommen”, so Markle weiter. Dass er an der Hochzeit seiner Tochter fehlte, seien “widerliche Lügen.”

Ob Markle tatsächlich die Wahrheit sagt oder nur Aufmerksamkeit erregen will, wissen wir nicht. Seit Mai hat Herzogin Meghan nicht mehr mit ihrem Vater gesprochen, als er wegen einer Herzattacke kurz vor ihrer Hochzeit absagen musste. Seitdem wettert der 74-Jährige regelmäßig öffentlich gegen Meghan und die königliche Familie – und hofft trotzdem auf eine Versöhnung mit seiner Tochter.Herzogin Meghan – Ihr Machtwort an ihren Vater

Prinzessin Mako von Japan: Hochzeit endgültig geplatzt? Ihr Verlobter verlässt Japan

Prinzessin Mako, 26, wird ihren Verlobten in den kommenden drei Jahren nicht allzu oft zu Gesicht bekommen: Kei Komuro, 26, ist für ein Studium von Tokio nach New York gezogen. Das berichtet die “Japan Times”.

Prinzessin Mako muss auf ihren Freund verzichten

Seit vergangenem Montag (13. August) besucht der Jurist die Fordham University für Recht, grüßte dort am ersten Tag auf dem Campus freundlich wartende Journalisten. Mit seiner Liebsten, die in Japan geblieben ist, wird Kei Komuro ab jetzt eine Fernbeziehung führen müssen: Etwa 13 Flugstunden und 10.500 Kilometer liegen zwischen New York und Tokio. Nicht das einzige Problem, mit dem das Paar zu kämpfen hat.

Hochzeit wegen finanzieller Unstimmigkeiten verschoben?

Im Februar 2018 gab der japanische Hof bekannt, dass die für dieses Jahr geplante Hochzeit verschoben werde. “Wir glauben, dass wir einige Dinge übereilt haben. Ich wünsche mir, tiefer und konkreter über eine Hochzeit nachzudenken und mir genügend Zeit zu nehmen, um die Hochzeit und das Danach vorzubereiten”, lautete das offizielle Statement von Mako. Worte, die nach Zweifeln klingen. Konichiwa beim Kaiser Japan (12783)

Die Klatschpresse vermutet als wahren Grund für die vorläufige Absage eine finanzielle Unstimmigkeit. Im Dezember 2017 wurde bekannt, dass Kei Komuros Mutter bei ihrem Ex-Partner Schulden in Höhe von umgerechnet fast 30.400 Euro haben soll. Mit dem geliehenen Geld soll sie das erste Studium ihres Sohnes gezahlt haben und nun die Rückzahlung verweigern. Der Hof wolle verhindern, dass die Schulden im Falle einer Hochzeit durch Makos Vermögen beglichen werden. Die “Imperial Household Agency” bestreitet das. Inoffiziell will eine anonyme Quelle aus dem Büro des japanischen Premierministers dem Magazin “Shukan Gendaj” über die verschobene Hochzeit gesagt haben: “Es ist eine Annullierung. (…) Kei wird angehalten, ‚freiwillig‘ darauf zu verzichten.” Der geheime Plan: Die Verlobung solle phasenweise aufgelöst werden, damit Mako ihr Gesicht nicht verliere.

Makos Eltern verbieten angeblich die Hochzeit

Wie der britische “Telegraph” aktuell berichtet, schwelt das heiße Eisen Schulden noch: Makos Eltern Prinz Akishino, 52, and Prinzessin Kiko, 51, sollen die Mutter von Komuro darüber in Kenntnis gesetzt haben, dass sie eine Hochzeit so lange nicht erlauben werden, bis die Schuldenfrage geklärt sei. Außerdem sollen sie Kei Komuro aufgefordert haben, einen “Lebensplan” mit Details zu seiner beruflichen Laufbahn vorzulegen. Heißt: Noch ist die Hochzeit des Paares, das sich 2012 kennen und lieben lernte, zwar nicht abplatzt. Der Gang vor den Altar scheint allerdings noch in weiter Ferne zu liegen. 

Prinzessin Eugenie: Briten ärgern sich über ihre Hochzeit

Für die märchenhafte Hochzeit von Prinz Harry (33) mit seiner Meghan (37, “Suits”) war das Beste gerade gut genug – und auch die britischen Steuerzahler störten sich nicht an dem Prunk, der am 19. Mai auf ihre Kosten zur Schau gestellt wurde. 

Das Volk ist über royale Hochzeit verärgert

Anders verhält es sich offenbar bei Prinzessin Eugenie (28), ihres Zeichen immerhin noch die neunte Person in der Thronfolge. Weil bei ihrer Hochzeit am 12. Oktober mit Jack Brooksbank alleine die erhöhte Sicherheit mit über zwei Millionen britischen Pfund (etwa 2,2 Millionen Euro) zu Buche schlagen soll, gibt es laut “Daily Mail” derzeit gar königliche Verstimmung im gemeinen Volk.

Wer bezahlt die Hochzeit von Prinzessin Eugenie?

Der Grund: Im Gegensatz zu Prinz Harry, Herzogin Meghan und natürlich auch Prinz William (36) und Herzogin Kate (36) ist Prinzessin Eugenie für keine königlichen Verpflichtungen vorgesehen und scheint sich in den Augen vieler Bürger daher auch nichts vom Steuergeld-Hochzeitskuchen verdient zu haben. Da beschwichtigt es offensichtlich auch nicht, dass die eigentliche Hochzeit laut der Seite von den Elternpaaren der beiden bezahlt wird.

Laut “Daily Mail” hätten die Sicherheitsvorkehrungen eigentlich “nur” rund 750.000 Pfund kosten sollen, aufgrund erhöhter Terrorwarnung sei die Summe aber nun auf mehr als das Doppelte angestiegen. Auch Prinzessin Eugenies Eheschließung wird wie jene von Prinz Harry in der St George’s Chapel stattfinden. BS – Harry + Meghan: Die schönsten Bilder ihrer Traumhochzeit

Paris Hilton & Chris Zylka: – Hochzeit verschoben!

Hotelerbin Paris Hilton und Schauspieler Chris Zylka sollen ihre Hochzeit, die eigentlich in drei Monaten stattfinden sollte, verschoben haben. Die Gründe und weitere Details aus dem Leben der beiden, erfahrt ihr hier.

Der Beitrag Paris Hilton & Chris Zylka: – Hochzeit verschoben! erschien zuerst auf klatsch-tratsch.de.

Robin Wright: Heimliche Hochzeit mit Clément Giraudet?

Robin Wright (52, “Blade Runner 2049”) und ihr Lebensgefährte Clément Giraudet sollen heimlich geheiratet haben. Wie die französische “Vogue” berichtet, soll sich das Paar bereits am vergangenen Samstag, den 11. August, das Jawort gegeben haben. Eine Bestätigung der Vermählung gibt es bisher aber nicht.

Hochzeit im kleinen Famileinkreis

Dylan Penn Robin Wright InstagramDer Seite zufolge sei die Trauung im engsten Familien- und Freundeskreis abgehalten worden. Dylan Penn (27), die Tochter von Wright und ihrem Ex-Mann Sean Penn (57), postet auf Instagram ein kurzes Video. Dazu schrieb sie: “Hochzeits-Atmosphäre”. Darauf soll die Hochzeitsfeier zu sehen sein. Braut und Bräutigam tauchen allerdings nicht in dem Video auf. Als Ort ist La Roche-sur-le-Buis mit in dem Post angegeben – einer kleinen Gemeinde in der französischen Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Gerüchte über eine heimliche Hochzeit

Erste Gerüchte über eine heimliche Hochzeit waren bereits März aufgekommen, als das Paar mit Ringen an ihren Händen beim Champions-League-Achtelfinale zwischen Paris Saint-Germain und Real Madrid gesichtet wurden. Es wäre Rights dritte Ehe, nach ihrer Ehe mit Sean Penn und davor mit Schauspieler Dan Witherspoon. Das könnte sie auch interessieren: 01: Robin Wright macht blutige Promo – spoton_article_699250

Justin Bieber und Hailey Baldwin: Justin und Hailey wollen erst nächstes Jahr heiraten

Justin Bieber (24, “Sorry”) und Hailey Baldwin (21) haben sich fast schon Hals über Kopf verlobt. Mit der Hochzeit haben sie es aber nicht ganz so eilig. Eine anonyme Quelle hat dem US-Promi-Portal “TMZ” verraten, dass die Turteltauben gerne bis zum nächsten Jahr warten wollen, bevor sie sich das Ja-Wort geben. Wann genau stehe aber noch in den Sternen.

Wie die Quelle weiter verrät, sei das aber kein Anzeichen dafür, dass sie an dem Vorhaben zweifeln würden. Die Verlobung sei ein wichtiger Schritt gewesen. Außerdem verriet ein anderer Insider, dass die Verlobung keine überstürzte Entscheidung gewesen sei. 

Bieber sei schon sehr lange in sie verliebt. Außerdem seien sie in der Vergangenheit, ohne Wissen der Öffentlichkeit, einige Male wieder zusammengekommen. Bieber hatte die Verlobung der beiden Anfang Juli auf Instagram bestätigt und Baldwin unter anderem als “die Liebe meines Lebens” bezeichnet.

Intime Zeremonie statt großer Sause 

Wann die Hochzeit stattfindet, ist also noch nicht klar. Aber wie die Zeremonie aussehen soll, darüber haben sich Bieber und Baldwin bereits geeinigt. 

“Justin und Hailey haben ihren Freunden erzählt, dass sie eine kleinere Hochzeit mit Familie und Freunden haben wollen”, erklärt eine anonyme Quelle erst kürzlich gegenüber “Entertainment Tonight”. Ihr großer Tag solle “nicht zu übertrieben” werden.

BS-Justin Bieber und Hailey Baldwin – Bilder ihrer Liebe

Prinzessin Eugenie + Jack Brooksbank: Das gucken sie sich von Harry und Meghan ab

Die zweite royale Hochzeit in diesem Jahr für die englischen Royals. Am 12. Oktober werden sich Prinzessin Eugenie, 28, und ihr langjähriger Freund Jack Brooksbank das Jawort geben – nur wenige Monate nach der Traumhochzeit von Prinz Harry, 33, und Herzogin Meghan, 37, im Mai. Und von denen scheinen sich die beiden einiges abzugucken.

Hochzeit wie bei Prinz Harry und Herzogin Meghan

Eugenie und Jack, die ihre Verlobung im Januar bekannt gaben, werden – genau so wie Harry und Meghan – den Bund der Ehe in der St. George’s Kapelle von Schloss Windsor eingehen. Damit treten sie in die Fußstapfen von Harry und Meghan, die ebenso dort ‘Ja’ gesagt haben.

Prinzessin Eugenie lädt das Volk ein

Und auch in dieser Sache werden sie es Harry und Meghan gleich tun: Sie werden an ihrem großen Tag die Öffentlichkeit dabei haben – das gab das britische Königshaus unter anderem via Twiter bekannt. Insgesamt dürfen 1.200 Gäste auf das Schlossgelände und die Hochzeit aus nächster Nähe bestaunen. Doch das ist nicht die einzige Parallele zwischen den royalen Hochzeiten.BS – Harry + Meghan: Die schönsten Bilder ihrer Traumhochzeit

Mit der Kutsche durch Windsor

Nach der Trauung in der St. George’s-Kapelle von Schloss Windsor geht es für die frisch Vermählten ebenfalls mit einer Kutsche durch den kleinen Ort westlich von London. Die Fahrt wird jedoch deutlich kürzer als die von Meghan und Harry.

“Null Wettbewerb” mit Harry und Meghan

Trotz der Ähnlichkeiten ihrer Hochzeiten soll ein Freund von Eugenie “People” verraten haben, dass es zwischen dem künftigen Ehepaar und den Herzogen von Sussex “Null Wettbewerb” gebe.

Die Verlobung der Enkelin der Queen, 92, wurde im Januar bekannt gegeben. Nach sieben Jahren Beziehung hatte Jack Brooksbank seiner Liebsten während eines Romantikurlaubs in Nicaragua die Frage aller Fragen gestellt.Der Style der Windsor-Ladys