Lana del Rey: Rechtfertigung für Tel-Aviv-Auftritt

Es soll ihr erster Auftritt in Israel werden und schon gibt es Probleme. Lana Del Rey (33) muss sich für ihre Teilnahme als einer der Headliner beim Meteor-Festival Anfang September in Tel Aviv rechtfertigen. Der Shitstorm ist offenbar so groß, dass sich die Musikerin nun gezwungen sah, ein öffentliches Statement auf Twitter zu veröffentlichen.

In einem ausführlichen Brief an ihre Fans und Follower erklärt die Künstlerin die Beweggründe für ihre Teilnahme: “Ich verstehe, dass viele von euch sauer sind, weil wir nach Tel Aviv zum Meteor Festival fahren. […] Was ich euch sagen kann ist, […] dass Musik universal ist und uns zusammenbringen sollte. […] Ich möchte euch gerne daran erinnern, dass mein Auftritt in Tel Aviv kein politisches Statement oder ein Einsatz für die dortige Politik ist, genauso wenig wie hier in Kalifornien singen bedeutet, dass ich die Ansichten des Gouverneurs oder unmenschliche Aktionen teile.”

Vielmehr gehe es Lana Del Rey darum, “ihr Bestes zu geben” und “sich durch die Gewässer von konstantem Elend kriegsgeplagter Länder in der ganzen Welt zu navigieren”, die sie durchreise. Ihr Plan sei es, mit “liebevoller Energie” und der “Betonung für Frieden” aufzutreten.

Das Meteor-Festival findet vom 6. bis 8. September im Kibbutz Lehavot Habashan statt. Es werden rund 15.000 Besucher erwartet, die sich auf über 50 Bands freuen dürfen.

Aretha Franklin: Diese Stars trauern um die “Queen of Soul”

Dass der Sängerin Aretha Franklin zu Lebzeiten völlig zurecht der Titel “Queen of Soul” verliehen wurde, wird nach ihrem Ableben nur noch deutlicher. Denn während ihrer langjährigen Soul-Regentschaft hat die im Alter von 76 Jahren an Krebs gestorbene Franklin namhafte Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens mit ihrer Musik berührt. Und so trauert neben einer ehemaligen First Lady auch ein Beatle und sogar Wolverine.

Hilary Clinton äußert sich auf Twitter

Hillary Clinton schrieb auf ihrem offiziellen Twitter-Account: “Ich betrauere heute den Verlust von Aretha Franklin, die ihren Geist und ihr Talent mit der Welt geteilt hat. Sie verdient nicht nur unseren Respekt, sondern auch unsere ewige Dankbarkeit dafür, unsere Augen, Ohren und Herzen geöffnet zu haben. Ruhe in ewigem Frieden, meine Freundin.” Das Wort “Respekt” schrieb Clinton dabei in Großbuchstaben und bezog sich damit auf Franklins großen Hit “Respect”. twitter-hilary-clinton

Stars trauern um die “Queen of Soul”

Auch “X-Men”-Darsteller Hugh Jackman teilte der Twitter-Welt seine Trauer mit. Er postete dazu ein Video, das einen gemeinsamen Auftritt der beiden zeigt. Dazu schrieb er: “Eines der Highlights meiner Karriere war es, gemeinsam mit Aretha Franklin bei den Tony Awards zu singen. Eine der größten Sängerinnen aller Zeiten. Du wirst von allen vermisst werden.”

Ihm gleich tat es Schauspiel-Kollegin Kate Hudson. Sie veröffentlichte ein Bild aus Franklins Jugend und attestierte: “Wie so viele andere teile ich die Trauer dieses Verlustes. Eine wahre Inspiration und ein ständiger Begleiter meiner Jugend.” Und John Stamos ergänzte: “Sie war Musik. Seele, Anmut und Respekt.” ig-kate-hudson

Die Musikwelt weint

Natürlich trägt aber vor allem die Musikwelt derzeit Trauer. John Legend schrieb: “Ich salutiere der Königin. Die großartigste Stimme, die ich je gekannt habe.”Und auch Mariah Carey “betet für die Königin des Soul”. Ähnlich sehen es unter anderem Ricky Martin, Missy Elliott, Lenny Kravitz, Annie Lennox und Shania Twain.

Zwei weitere Musiklegenden haben sich ebenfalls zu Wort gemeldet. Zum einen Barbra Streisand, die ein gemeinsames Foto mit Franklin veröffentlichte. Dazu steht geschrieben: “Dieses Bild wurde 2012 gemacht, als Aretha und ich bei einer Gedenkfeier für unseren Freund Marvin Hamlisch aufgetreten sind. Es ist schwer sich eine Welt ohne sie vorzustellen.” Sowohl als Sängerin, aber auch als Bürgerrechtlerin habe Franklin die Welt zu einem besseren Ort gemacht. Und auch Beatles-Sänger Paul McCartneymeldete sich bereits zu Wort: “Lasst uns alle einen Moment innehalten und uns für das Leben von Aretha Franklin bedanken, die Königin unserer Seelen, die uns für viele, viele Jahre inspiriert hat. Wir werden sie vermissen, aber die Erinnerung an ihre Größe als Musikerin und an einen tollen Menschen wird auf ewig in uns weiterleben.”

Ariana Grande würdigte Aretha Franklin in der Jimmy Fallon-Show

Die Sängerin Ariana Grande, 25, performte Aretha zu Ehren ihren ikonischen Hit “Natural Woman” in der Show von Talk-Legende Jimmy Fallon. “Ich habe sie öfter getroffen: Wir haben gemeinsame im Weißen Haus gesungen und sie war unglaublich süß. Es ist eine wahre Ehre sie persönlich kennengelernt zu haben!”, erklärt sie ihre Anteilnahme in der Show. Bei ihrer emotionalen Performance wurde zudem deutlich, wie sehr die 25-Jährige von Arethas Ableben ergriffen war. Fans kommentieren unter einem späteren Instagram-Foto: “Ich hatte bei deinem Auftritt Tränen in den Augen!” ig-Ariana-grande

BS-Abschiede-2018

News: Elon Musk bringt mit Tweet die US-Finanzaufsicht gegen sich auf

Elon Musk: US-Finanzaufsicht ermittelt wegen Tweet

Wahrscheinlich hat in den letzten Jahren niemand so sehr die Welt nach seinem Vorbild geformt wie Elon Musk, 47. Er hat Paypal erfunden. Er hat mit seinem Unternehmen SpaceX die Raumfahrt revolutioniert. Und er hat mit seinem Wunderkind Tesla die starre Automobilbranche gezwungen sich ernsthaft mit Elektromobilität zu beschäftigen und darin zu investieren. Wie das Nachrichtenportal “n-tv” berichtet, scheint Musk aber vergessen zu haben, wo seine Grenzen liegen. Wegen eines, im besten Fall, gedankenlosen Tweets muss die gesamte Chefetage zum Rapport bei der US-Finanzaufsicht SEC antreten. Der Milliardär hat auf dem Netzwerk Twitter über einen möglichen Börsenrückzug getwittert, was die Aktie danach wie wild ausschlagen ließ. In der Folge musste diese sogar vom Handel ausgesetzt werden. Dem Ex von Amber Heard, 32, steht nun mächtig Ärger ins Haus. Er wird von einigen Aktionären bereits der Kursmanipulation bezichtigt.

News vom 16. August 2018

Tritt Rita Ora bei den MTV Music Video Awards mit einem Avicii-Tribute auf?

Die britische Sängerin Rita Ora, 27, wurde von den Veranstaltern der “MTV Video Music Awards” um einen Auftritt gebeten, bei dem sie ihren Song “Lonely Together” performen soll. Es handelt sich dabei um letzte veröffentlichte Single des verstorbenen Ausnahmekünstlers Avicii (†). Der schwedische DJ und Produzent hatte sich am 20. April 2018 im Alter von 28 Jahren im Oman das Leben genommen. Rita Ora zollte ihm unter Tränen Tribut und performte eine Woche später ihren gemeinsamen Hit beim holländischen Koningsdag-Festival. Und auch bei der MTV-Preisverleihung am 21. August 2018 soll sie den Hit im Gedenken an Tim Bergmann, wie der DJ mit bürgerlichem Namen hieß, präsentieren. Das erklärte eine Quelle gegenüber der bristischen “The Sun”. Die Musikerin selbst hat sich unterdes noch nicht zu diesem Thema geäußert.

Ethan Peck spielt Mr. Spock in der 2. Staffel “Star Trek: Discovery”

US-Schauspieler Ethan Peck (“In Time”, “Duell der Magier”) wandelt demnächst auf den Spuren von Leonard Nimoy (†) und Zachary Quinto, 41: Der Enkel der Hollywoodlegende Gregory Peck (†) schlüpft in der zweiten Staffel der Sci-Fi-Serie “Star Trek: Discovery” in die Rolle von Mr. Spock. “Die Suche nach Spock ist vorbei”, hieß es am Dienstag auf dem Twitteraccount der Serie. Der 31-Jährige werde die “legendäre” Rolle in der zweiten Staffel übernehmen. Die soll aber erst 2019 in den USA beim Streaming-Dienst CBS All Access anlaufen.

Paul Walkers Brüder erwägen neuen “Fast and Furious”-Film

Paul Walker (†) war für viele das Gesicht der Blockbuster-Filmreihe “Fast and Furious” – und das auch noch nach seinem Tod. Fünf Jahre ist der tragische Unfalltod bereits her. In der Zwischenzeit wurde die Reihe um weitere Filme erweitert. Und immer wieder findet Walker den Weg zurück in das actiongeladene Format. Nun könnte er in einem neuen Streifen mit einer Figur in Anlehnung an seine Rolle bekommen: In einem Interview verraten seine Brüder Caleb und Cody Walker, dass sie sich nach ihrem Beitrag in “Furious 7” erneut vorstellen könnten, die Lücke zu füllen. Allerdings müssten aber viele Gedanken in das Projekt fließen “und es müsste stilvoll sein”, fügt Cody Walker, 30, an. Sein Bruder Caleb Walker, 40, spekulierte indessen über einen kleinen Cameoauftritt, “um Paul zurückzubringen”. Cody & Caleb Walker – Fast and Furious

Genau Pläne sind bis dato aber noch nicht bekannt. Bis zum Kinostart von “Fast And Furious 9” am 9. April 2020 dürfte allerdings noch genügend Zeit bleiben, um den ein oder anderen Auftritt unterzubringen. Wer bis dahin nicht abwarten kann, darf sich auf das erste “Fast And Furious”-Spin-off “Hobbs And Shaw” freuen, das bereits am 01.08.2019 in die Kinos kommt. Darin schlüpfen Dwayne Johnson, 46, und Jason Statham, 51, in ihre alten “Fast And Furious”-Rollen und treten gegen einen neuen Bösewicht, gespielt von Idris Elba, 45, an.

Herzogin Meghan : Meghans Vater überrascht mit skurriler Geschäftsidee

Herzogin Meghans Familie sorgt immer wieder für Schlagzeilen. Dieses mal liefert Samantha Grant, 53, einen Grund für neuen Gesprächsstoff. Die Halbschwester der schönen Herzogin hat auf ihrem Twitter-Profil verkündet, dass ihr gemeinsamer Vater Thomas Markle eine eigene Modelinie für Männer plant. Eine überraschende Nachricht, denn mit Stilgefühl hat der 73-Jährige bisher nicht unbedingt punkten können. 

Meghan Markles Vater plant Modelinie 

Ein Enthüllungsbuch, ein schockierendes TV-Interview oder ein Überraschungsbesuch im Buckingham Palace – es gibt viele Schlagzeilen, die im Fall von Thomas Markle weniger skurril gewesen wären. Mit einer eigenen Modelinie für Männer hat wohl niemand gerechnet. Auf ihrem Twitter-Profil hat Samantha jetzt allerdings verkündet, dass sie sich auf die neue Männer-Modelinie ihres Vaters freuen würde. Thomas Markle selbst hat sich bisher noch nicht zu diesen Gerüchten geäußert. 

So excited about my father’s new #clothing line for men!

thomas-markleSamantha Grant will Profit mit Meghan machen

Samantha Grant hat bisher kein Geheimnis darau s gemacht, dass sie mit Meghans royaler Rolle Profit machen will. “Seien wir ehrlich, wir müssen alle überleben. Geld regiert die Welt, und wenn ihr das Profit schlagen nennen wollt, ist das in Ordnung, aber ich denke niemand in den Medien würde einen Scheck für ein Gespräch über die Royals ablehnen, und als Familie stehen wir nicht unter dem königlichen Protokoll.”, erklärt sie ihren Standpunkt in der TV-Sendung “Good Morning Britain”. 

Aktuell zweifeln wir ehrlich gesagt noch ein wenig an den Stardesigner-Qualitäten von Herzogin Meghans Vater. Sollte Thomas Markles Projekt allerdings tatsächlich in die Tat umgesetzt werden, lassen die ersten Bilder sicherlich nicht lange auf sich warten. 

Herzogin Meghan – Die frühen Looks der royalen Stil-Ikone

Ruby Rose: Sie löscht ihren Twitter-Account

Für Schauspielerin Ruby Rose (32, “xXx: Die Rückkehr des Xander Cage“) ist mit ihrem Casting als Batwoman ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. Sie wird die lesbische Comicfigur in einer neuen, geplanten Serie des US-Senders The CW spielen. Doch nicht alle Fans scheinen sich mit der gebürtigen Australierin zu freuen. Offenbar hagelte es vor allem auf Twitter jede Menge Kritik und Hasskommentare. Ruby Rose zog daraufhin die Reißleine und löschte ihren kompletten Account.

“Ich habe mich mit 12 geoutet!”

In einer mittlerweile nicht mehr einsehbaren letzten Nachricht auf Twitter, schrieb Ruby Rose US-Medienberichten zufolge unter anderem: “Wenn Frauen und Minderheiten sich zusammentun, sind wir nicht aufzuhalten … wenn wir uns gegenseitig zerreißen, ist das viel verletzender als von irgendeiner anderen Gruppe.” Sie wünsche sich, dass alle “ein bisschen freundlicher” wären und sich gegenseitig unterstützen würden. Vor allem einen Aspekt der Kritik könne sie nicht nachvollziehen: Offenbar bemängelten etliche Fans, dass Rose nicht lesbisch genug sei, um die Rolle von Batwoman zu spielen.

Für die 32-Jährige sei das “das lustigste und lächerlichste” was sie je gelesen habe. “Ich habe mich mit 12 geoutet!”. In den letzten fünf Jahren sei ihr stets vorgeworfen worden, sie sei “zu homosexuell”. “Woher kommt euer Sinneswandel”, fragte Rose fassungslos. “Ich habe mich nicht verändert.” Um wieder mehr als vier Stunden Schlaf zu bekommen und sich mit all ihrer Energie auf ihre zwei nächsten Projekte konzentrieren zu können, mache sie Schluss mit Twitter. “Wenn ihr mich braucht, ich bin über mein Bat Phone erreichbar”, schließt sie ihren Post.

Ruby Rose ist nicht der erste Promi, der via Social Media Kritik einstecken muss und daraus Konsequenzen zieht. “Stranger Things”-Star Millie Bobby Brown (14) hat Twitter ebenfalls verlassen – wegen Cyber-Mobbing. Ihr Account existiert zwar noch, doch der letzte Tweet stammt aus Dezember 2017. Auch “Star Wars”-Heldin Kelly Marie Tran (29) wurde Opfer von Mobbing und löschte alle ihre Instagram-Posts.

Idris Elba: Er heizt Spekulationen um Bond-Rolle an

Die Frage steht weiter im Raum: Wird Idris Elba (45, “Zwischen zwei Leben”) etwa als neuer James Bond bald vor der Kamera stehen? Mit wenigen Worten hat der britische Schauspieler nun zumindest die Spekulationen weiter angeheizt: “Mein Name ist Elba, Idris Elba”, schrieb er auf Twitter zu einem Selfie und zitierte damit natürlich den berühmten 007-Spruch “Mein Name ist Bond, James Bond”.

Zwar können sich einige wenige Fans mit einem dunkelhäutigen 007 noch nicht ganz anfreunden, die Mehrheit der Twitter-User scheint sich aber über die Neuigkeit sehr zu freuen. Der Post hat bereits knapp 40.000 Likes und wurde mehr als 9.000 Mal retweetet. Ein User kommentierte: “Wenn du der nächste Bond wirst, werde ich damit anfangen, James-Bond-Filme zu gucken.” Ein weiterer schrieb: “Versuchst du uns etwas zu sagen? Ich bin grad in der Arbeit und raste aus!”

Ergattert er also wirklich die Rolle? In einem Interview mit der “Daily Mail” sagte 007-Produzentin Barbara Broccoli (58) im Dezember: “Diese Filme reflektieren in der Regel die aktuelle Zeit, also versuchen wir immer, die Grenzen ein bisschen zu erweitern. Alles ist möglich.” Vor einem möglichen farbigen James Bond kommt 2019 aber zunächst ein weiterer Film mit Daniel Craig (50) in die Kinos. Es wird allerdings erwartet, dass es sein letzter Auftritt als Bond sein wird.

GZSZ-Fans sind geschockt: Twitter-Clip sorgt für Aufruhe

Es ist ein Bild des Grauens für viele “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”-Fans: Halb vergraben und mit geschlossenen Augen sieht man die Serienfigur Joe Gerner in einem aktuellen Tweet von RTL auf dem Boden liegen. Viele GZSZ-Zuschauer fragen sich nun: Wird Schauspieler Wolfgang Bahro (57) die Kult-Serie etwa nach einem Vierteljahrhundert verlassen?

GZSZ-Ikone: Stirbt Jo Gerner?

Der kurze Clip verrät zumindest weiter nichts. In der Vorschau sieht man lediglich den halb vergrabenen Gerner und es erscheint der Satz: “Das Ende einer Ära?”. Zum Schluss des 10-sekündigen Clips wird noch auf den 17. August hingewiesen, an dem die Folge ausgestrahlt wird.

jo-gerner-twitterSerientod? “Das geht gar nicht”

Jo Gerners Serientod wäre für die Fans wohl ein großer Schock. Auf Twitter kommentieren Zuschauer der Serie bereits: “Ohne Gerner ist GZSZ nicht mehr mein GZSZ”. Ein weiterer User schreibt: “Das geht gar nicht.” Das Video wurde bereits mehr als 3000 Mal aufgerufen.

Verlässt Wolfgang Bahro GZSZ?

Der TV-Kult-Schurke mit dem weichen Herz ist immerhin schon seit 25 Jahren mit dabei. Außerdem ist Wolfgang Bahro der Einzige, der von der Ur-Besetzung noch übriggeblieben ist. Ob Tod oder am Leben: Erst in ein paar Tagen werden die GZSZ-Fans wohl Gewissheit über Gerners Schicksal bekommen.

GZSZ – damals und heute